Mair1 2015 Review

Artikelbild Mair1 2015 Review

Am 26. Juni 2015 besuchten wir SEHR spontan das Mair1 Festival in Montabaur.

Im Folgenden habe ich meine Eindrücke dazu in einem kleinen Mair1 2015 Review zusammengefasst.
 

Mair1 2015 Review

Relativ spontan beschlossen wir Freitag (dem 1. Tag des Mair1 Festivals), dass wir abends ja eigentlich zu Guano Apes fahren könnten. Da meine Freundin „Mittelschicht“ hatte, würde sie wohl gegen 20Uhr nach Hause kommen, es sollte uns also für den Guano Apes Auftritt um 22:45Uhr genug Zeit bleiben.
 

Nach etwas hin und her – es war das Wochenende vor meinem Prüfungsstart und eigentlich wollte ich über das Wochenende noch Technische Katalyse lernen – konnte ich mich dann doch selber überzeugen, dass Guano Apes den Aufwand wert sind.
Also wurden Print@Home Tickets gekauft, ausgedruckt und das Auto für eine Übernachtung auf dem Parkplatz (oder wo sonst Platz war) fertig gemacht – KOMBIS FTW!!!
 

Da zeitlich alles viel zu spontan ging um mich noch darum kümmern zu können, meine DSLR mitnehmen zu dürfen, packte ich für ein paar Erinnerungsfotos meine alte Olympus µ-Tough ein – betrachtet die Fotos also bitte unter dem Gesichtspunkt, dass sie mit dieser Cam gemacht wurden ;)
 

Mair 1 2015 Schlafplatz

 

Abends ging es dann also direkt los und nach einer relativ ereignislosen Fahrt erreichten wir Montabaur. Dort angekommen war natürlich kein Hinweis darauf wo das Festival nun ist und da auch die angegebene Adresse nicht in unserem Navi zu finden war fragte ich an einer Tankstelle wo es denn hingeht.
 

Eine eigentlich nicht schlechte Wegbeschreibung brachte uns dann zum hell erleuchteten Eingang für Artists und VIPs – Zonk! Weitergefahren kam nichts außer Dunkelheit – Zonk Nr. 2!
Also wieder umgedreht, und umherirrende Menschen gefragt – aus der absolut nicht zu verstehenden Wegbeschreibung konnten wir immerhin „links“ filtern. Also die Straße zurückgefahren und links abgebogen, zack waren wir auf der Autobahn O_o
 

Doch dann, ein Silberschweif am Horizont! Eine Ausschilderung, ein etwa Schokoladentafel großes Schild mit der Aufschrift Mair1 lotste uns dann doch zu einem komplett dunklen Eingang – hätte man hier nur die Hälfte der Beleuchtung des Artists/VIP Eingangs verwendet, hätte man es vielleicht gefunden…

Vorbei am Campingplatz und gefühlt 200 betrunkener torkelnder Menschen brachte uns dann zum 1. Highlight des Abends. Ein total entspannter Typ wies uns in einem Parkplatz ein und war trotz der fortgeschrittenen Zeit wirklich sehr gut gelaunt – großes Lob!
 

Mair 1 2015 Parkplatz

 

Dann ging es den hier gezeigten Weg bergab bis zum Licht – in absoluter Dunkelheit versteh sich, das gezeigte Bild ist vom Morgen danach ;)
 

Vorm Gelände angekommen dann eine unangenehm lange Schlange für die Bändchenausgabe. Unangenehm vor allem darum, weil Guano Apes nun doch schon mit ihrem 1. Lied angefangen hatte und wir noch warten mussten.
 

Nach der Bändchenausgabe ging es wieder schnell. Das Gelände war nicht sehr weitläufig und man fand sich sehr schnell direkt vor der Bühne wieder. Der Boden war trotz diverser Regenschauer an diesem Tag noch gut begehbar und der Platz vor der Bühne war auch okay.
 

Mair 1 2015 Guano Apes

 

Guano Apes selber spielte leider relativ viel von den neueren Sachen und bei diesen Liedern war im Publikum tote Hose. Erst als dann „Big in Japan“ oder „Lords of the Boards“ ausgepackt wurde ging das Publikum richtig ab und der Auftritt hat dadurch zum Ende hin auch richtig Laune gemacht!
 

Nach Guano Apes ging es dann zurück durch die nasse Wiese zum Auto und ab ins königliche Schlafgemach *lach*. Einschlafmusik gab es von unseren Nachbarn, die scheinbar vor dem Auto die Party auf dem Konzertgelände fortführten – das Einschlafen war dadurch nicht leichter, aber es gibt Schlimmeres ;)
 

Am nächsten Morgen ging es ohne Probleme und Zwischenfälle sehr gut vom Parkplatz runter und wieder auf die Autobahn!
 
 

Fazit Mair1 2015 Review

– Die Beschilderung war lausig!
– Man musste um auf den Parkplatz zu kommen scheinbar mit dem Auto den gleichen Weg nehmen wie all die angetrunkenen Menschen die aufs Gelände wollten, das könnte man vielleicht irgendwie ändern?
+ Der Parkplatz war sehr groß
+ Die Ordner mit denen wir zu tun hatten waren sehr nett!
+ Das Konzertgelände war übersichtlich.
+ Die Bandauswahl war gut, leider hatten wir nicht die Zeit schon früher zu kommen :/
+ Viel Platz vor der Bühne
+ Gute Lautstärke der Band und ordentlicher Ton.
 

Alles in allem sind wir mit dem Mair1 also durchaus zufrieden gewesen und werden je nach Bands und Zeitpunkt 2016 gerne wieder kommen – dann hoffentlich mit dem richtigen Foto! Hier seht ihr Fotos von unseren anderen Unternehmungen und Konzerten.
 

War von euch jemand auf dem Mair1 2015? Wie fandet ihr die Veranstaltung? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

 
Bitte bewertet diesen Artikel:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...  

Weitere Infos zum Mair1 auf der offiziellen Homepage!
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*