Konzertbericht Knorkator Batschkapp Frankfurt 2016

Konzertbericht Knorkator Batschkapp Frankfurt 2016

Am Donnerstag dem 17.11.2016 ging es für uns in die Batschkapp nach Frankfurt am Main. Hier hatten die fünf Kuriositäten von Knorkator eine Chance Frankfurt und Umgebung ihr neues Album‘ Ich bin der Boss‘ näher zu bringen.
 

Die Batschkapp war nicht ausverkauft, somit erwarben einige Konzertbesucher ihre Tickets erst an der Abendkasse. Dementsprechend bildetet sich eine kleine aber angenehme Schlange am Eingang, an dem für 19:00 der Einlass geplant war.

Konzertbericht Knorkator Batschkapp Frankfurt 2016


Knorkator Batschkapp Frankfurt 2016

Im inneren angelangt wunderten wir uns, da es zu diesem Zeitpunkt schon knapp eine halbe Stunde nach Einlass war und alles sehr leer wirkte. Ebenso interessant war der Anblick auf der Bühne, diese war soweit schon typisch für Knorkator eingerichtet und bestätigte unsere Vermutung, das dies sozusagen ein Abend ohne Vorspiel wird. Nur ein Projektor belustigte die Menge mit einem Stummfilm von Stumpen, dem Sänger der Band, in dem er typische Grimassen und Gesten auf einer Autofahrt zieht. Vielleicht sogar auf der Fahrt nach Frankfurt ? Bei den Jungs weiß man das nie genau.
 

Knorkator Batschkapp Frankfurt 2016

Im späteren Verlauf füllte sich die Batschkapp noch gut und es wurde zunehmend warm. Die Jungs von Knorkator heizten uns auch gleich mit dem Lied ‚Alter Mann‘ so richtig ein. Derzeit wäre wahrscheinlich kein besserer Einstieg passend gewesen, da Stumpen unter seiner Kleidung mit einer Schiene am Knie wahrhaftig zum alten Mann wurde. Allerdings lies er sich offensichtlich nicht davon aufhalten, da er durchgehend die von ihm bekannten Bewegungen und Verrenkungen vollzog.
 

Knorkator Batschkapp Frankfurt 2016

Insgesamt kam bei der aufgestellte Setlist definitiv jeder auf seine Kosten, zumal auch es auch noch zum Ende fünf Songs oben drauf gab. Sogar Alf durfte bei Songs wie Böse zeigen was er aus sich rausholen kann. Bei dem ein oder anderen Lied entstanden auch kleinere Moshpits und insgesamt war die Masse in guter Stimmung.
 

Setlist Knorkator Batschkapp Frankfurt
Alter Mann
Ich lass mich klonen
Der ultimative Mann
Ich bin der Boss
Die Geschichte von den Schwarzen Buben
Du nich
Für meine Fans
Die Narrenkappe
Highway to Hell (AC/DC cover)
Buchstabe
Konflikt
Geh zu ihr (Puhdys cover)
Eldorado (Goombay Dance Band cover)
Setz dich hin
Du bist kein Mensch
Ich bin ein ganz besond’rer Mann
Ich will nur fickn
Du bist schuld
Zähnepzuten pullern und ab ins Bett
Sie kommen
A

Zugabe:
Ich verachte Jugendliche
Böse
Weg nach unten
Eigentum
Wir werden alle sterben

 

Knorkator Batschkapp Frankfurt 2016

 

Fazit:

Als Fazit kann man sagen war der Abend sehr abwechslungsreich und interessant. Durch die vielfältige Setlist wurden neben vielen Klassikern auch ein paar neue Songs gespielt. Die Show war insgesamt typisch für Knorkator und man wurde wieder einmal vom Einfallsreichtum der Truppe überrascht. Für mich persönlich war der Abend auch ein bisschen das Erfüllen eines Jugendtraum, da meine erste Berührung mit Knorkator damals in der Schule beim Thema Satz des Pythagoras mit dem Lied ‚Wie weit ist es bis zum Horizont‘ war. Allerdings erzählte uns unser Lehrer auch von seinem ersten Knorkator Konzert, auf dem von der Bühne Gemüse in einen Holzhäcksler geworfen wurde und das Ergebnis in die Menge gehäckselt wurde, ganz so extrem wurde es dann also doch nicht.
 

Knorkator Batschkapp Frankfurt 2016

Die Jungs sind 2016 und 2017 noch etwas auf Tour, solltet ihr also auch noch in den Genuss eines schönen Abends mit Knorkator kommen wollen steht dem nichts im Wege! Die nötigen Infos zur Tour findet ihr >>> HIER <<<
 

Weitere Fotos:

Fotos Knorkator Batschkapp Frankfurt 2016

 
Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (3 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...  

Weitere Informationen zur Band:
– Knorkator: Homepage von Knorkator | Knorkator auf Facebook
 
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*