Kataklysm Stuttgart LKA-Longhorn 2016 mit Septicflesh und Aborted

Artikelbild Konzertbericht Kataklysm LKA-Longhorn Stuttgart 2016

Am 28. Januar 2016 machten wir uns auf den Weg nach Stuttgart ins LKA-Longhorn zu Kataklysm, Septicflesh und Aborted. Es war schön nach längerer Abwesenheit mal wieder ins LKA nach Stuttgart zu fahren, wenn auch die Strecke aus Mannheim etwas weniger angenehm war als die aus Crailsheim, wie wir sie früher hatten.
 

Mit Kataklysm wartet auf uns ein alter Favorit, der mit seinem aktuelle Album „Of Ghosts on Gods“ – auch der Tourtitel – wieder absolut unseren Nerv getroffen hatte! Septicflesh und Aborted hatten wir bisher noch nicht live erlebt und waren auf deren Auftritte sehr gespannt.
 

Wir versuchten gegen 17Uhr in Mannheim weg zu kommen um mit Verkehrschaos etc. gegen 19Uhr in Stuttgart am LKA zu sein, nach einigen „Startschwierigkeiten“ waren wir dann um ca. 17:20Uhr auf der Autobahn und schon um 19Uhr in Stuttgart. Dort herrschte dann das Verkehrschaos das wir eigentlich auf der Autobahn erwartet hatten und so dauerten die letzten Kilometer bis zum LKA nochmal über 30 Minuten, dementsprechend war auch unser Parkplatz etwas weiter weg vom Eingang als gewünscht, aber der Fußweg war mit ca. 5 Minuten immer noch absolut erträglich!

Kataklysm Stuttgart LKA-Longhorn 2016 mit Septicflesh und Aborted


Am Eingang angekommen ging die Ausgabe des Fotopasses sehr schnell, so dass wir direkt einen Abstecher zum Merchandise Stand machen konnten und ohne Zeitdruck noch das Tourshirt von Kataklysm ergatterten. Wer seine Jacke noch angehabt hätte, hätte diese nun an der Garderobe im LKA-Longhorn noch abgeben können, wir waren jedoch ohne unterwegs also ab zur Bühne und auf den Beginn des Auftritts von Aborted warten.
 

Aborted LKA-Longhorn 2016

 
 

Auftritt Aborted


Aborted LKA-Longhorn 2016 - Mendel Bij De Leij - JB Van der Wal

 

Bei Aborted ging es von der 1. Sekunde an mächtig zur Sache. Die belgische Band um Frontmann Sven de Caluwe heizte dem Publikum ordentlich ein und tobte sich auch selbst auf der Bühne richtig aus.

Aborted LKA-Longhorn 2016 - Sven De Caluwe

 

Zwar war der Bereich vor der Bühne bei Aborted noch nicht so gut gefüllt wie bei den späteren Bands, aber dies tat der Stimmung im Publikum keinen Abbruch.

Aborted LKA-Longhorn 2016 - Sven De Caluwe - Publikum

 

Nach der gut 40 minütigen Spielzeit verlies Aborted wieder die Bühne und es wurde in Windeseile für Septicflesh umgebaut.

Aborted LKA-Longhorn 2016 - JB Van der Wal

 

Auftritt Septicflesh


Septicflesh LKA-Longhorn 2016 - Kerim “Krimh” Lechner

Als die Griechen um Sänger Seth von Septicflesh die Bühne betraten, war der Platz vor der Bühne schon etwas dichter besetzt.
 

Septicflesh LKA-Longhorn 2016 - Seth Siro Anton - Publikum

Septicflesh machte dort weiter wo Aborted aufgehört hatte und heizte dem Publikum ordentlich ein. Man merkte auch hier wieder deutlich, dass die Band auf der Bühne selbst viel Spaß hatte und sich der überzeugende Auftritt auch auf der Publikum übertrug!
 

Septicflesh LKA-Longhorn 2016 - Seth Siro Anton

Setlist Septicflesh
War in Heaven
Communion
Order of Dravul
Pyramid God
Prototype
Anubis
The Vampire from Nazareth
Prometheus
 

Septicflesh LKA-Longhorn 2016 - Christos Antoniou

 

Den Abschluss des Auftritts von ca. 45 Minuten machte der Song Prometheus. WOW! Dieser Titel war der absolute Hammer! Hier wurde nochmal alle Power herausgeholt und ein fulminantes Finale des Auftritts hingelegt. Unter verdientem Applaus verließ Septicflesh die Bühne und machte wieder Platz für die fleißigen Bühnenumbauer.
 

Septicflesh LKA-Longhorn 2016 - Sotiris Anunnaki V.

 

Zwar war uns Septicflesh vor diesem Auftritt auch absolut unbekannt, doch konnte mich der Musikstil von Septicflesh absolut überzeugen! Wir werden die Griechen wohl weiter im Auge behalten und uns etwas mehr mit der Musik dieser Band beschäftigen.
 

Septicflesh LKA-Longhorn 2016 - Christos Antoniou

 
 

Auftritt Kataklysm


Kataklysm LKA-Longhorn 2016 - Oli Beaudoin

Nach einer schnelle Umbauphase mit anschließendem Soundcheck war es dann endlich soweit. Der Mainact des Abends, Kataklysm aus Kanada betrat unter den Anfangsworten des Songs Breaching the Asylum die Bühne – absolutes Gänsehaut-Feeling!

You say that you didn’t cause all this? Your god did?

I am the god! I am the god!

So let’s just see who’s more effective at killing: you, this god or me!Exodus: Gods and Kings

 

Kataklysm LKA-Longhorn 2016 - Jean-Francois Dagenais

Vor der Bühne wurde auch direkt der Mosh-Pit gestartet wodurch If I Was God… I´d Burn It All gebührend abgefeiert werden konnte. Zu As I Slither kam es dann wie es kommen musste. Es wurde zum Security Stresstest aufgerufen, etwas das wir von Kataklysm bisher nur auf Festivals kennen lernen durften.
 

Kataklysm LKA-Longhorn 2016 - Crowd Surfer - Publikum

Anfangs noch zögerlich kamen nach und nach mehr Securitys in den Fotograben und unser Fotograf begab sich dezent an den Rand der Bühne um nicht im Schlachtfeld-Fotograben von heranfliegenden Metal-Heads erwischt zu werden.
 

Kataklysm LKA-Longhorn 2016 - Maurizio Iacono - Crowd Surfer - Publikum

 

Doch sowohl Securitys als auch Fans sorgten hier für einen absolut reibungslosen Ablauf dieses Security Stresstests und Maurizio Iacono persönlich klatschte freudig einen Fan nach dem anderen vor der Bühne ab, der seinem Aufruf zum Crowdsurfen folgte. Am Ende landete sogar einer der Fans auf der Bühne und headbangte dort zusammen mit der Band einige Sekunden, bevor er sich selbstständig wieder auf den Weg in Richtung Publikum machte.
 

Kataklysm LKA-Longhorn 2016 - Maurizio Iacono - Jean-Francois Dagenais - Stephane Barbe - Fan

Weiter ging es mit einem Song vom aktuellen Album – The Black Sheep gefolgt von einem unserer absoluten Favoriten Manupulator of Souls. Im Zuge dieses Songs ging es auch direkt in den Moshpit – hier fühlte man sich durch das viele verschüttete Bier leider wie auf einer Eisfläche und schlitterte ohne Halt kreuz und quer durch den Pit. Dies schreckte jedoch einen großen Teil der Fans nicht ab und so ging es auch bei At the Edge of the World mächtig weiter zur Sache!
 

Kataklysm LKA-Longhorn 2016 - Maurizio Iacono

Auch im weiteren Verlauf des Auftritts merkte man dem Publikum in Stuttgart keinerlei Verschleißerscheinungen an. Sowohl bei Thy Serpents Tongue als auch während des Songs Push the Venom wurde gemosht, die Haare geschüttelt und immer mal wieder ein Circle Pit eingestreut. Auch für die ein oder andere Wall of Death war man sich nicht zu schade, hier war sowohl das Publikum als auch die Band absolut bereit das Letzte zu geben um einen unvergesslichen Abend zu schaffen!
 

Kataklysm LKA-Longhorn 2016 - Stephane Barbe

Dennoch hatten auch die weniger actionbereiten Zuschauer in den vorderen Reihen und an den Seiten der „Moshpit-Zone“ einen ruhigen Bereich mit sehr guter Bühnennähe – es war also für alle Geschmäcker der richtige Platz um Kataklysm zu erleben dabei.
 

Setlist Kataklysm
Breaching the Asylum
If I Was God… I´d Burn It All
As I Slither
The Black Sheep
Manipulator of Souls
At the Edge of the World
Thy Serpents Tongue
Push the Venom
The Ambassador of Pain
Where the Enemy Sleeps…
Soul Destroyer
THe Chains of Power
Open Scars
In Shadows & Dust
Crippled & Broken
Zugabe
Iron Will
Elevate
 

Kataklysm LKA-Longhorn 2016 - Maurizio Iacono

Mit den Songs The Ambassador of Pain, In Shadows & Dust und The Chains of Power wurden noch welche meiner absoluten Lieblingstiteln von Kataklysm gespielt. Hier möchte ich hervorheben, dass bei den 17 gespielten Songs lediglich 4 vom aktuellsten Album „Of Ghosts and Gods“ dabei waren. Es wurde also keine Werbetour für das neue Album gespielt sondern den Fans eine Setlist präsentiert welche Songs aus (fast) der kompletten Geschichte von Kataklysm enthielt, außerdem wurde mit Open Scars ein Song zum aller ersten Mal bei einer Tour live gespielt!
 

Kataklysm LKA-Longhorn 2016 - Publikum

Als krönenden Abschluss des Konzerts gab es mit Iron Will und Elevate noch zwei Zugaben die nochmals genutzt wurden um die Band gebührend abzufeiern! Nach diesen gut 80 Minuten Metal vom Feinsten, war man dann wirklich selbst Schuld wenn man sich nicht entsprechend ausgetobt hatte ;)
 

Kataklysm LKA-Longhorn 2016 - Maurizio Iacono - Oli Beaudoin

 
 

Fazit:
Es war ein super Auftritt aller drei Bands. Kataklysm, Septicflesh und Aborted hatten scheinbar richtig viel Spaß auf der Bühne und die Fans haben es ihnen entsprechend gedankt. Von Moshpits über Crowdsurfer, Wall of Deaths, Circle Pits und vielen fliegenden Haaren war alles dabei was das Metal-Herz erfreut!

Der Sound im LKA-Longhorn war top – vielleicht etwas zu laut aber ansonsten super! (Hier habe ich mittlerweile den Verdacht, dass man mit ein paar dB mehr die Leute animieren möchte die an der Kasse angebotenen Ohrstöpsel zu kaufen ^^).

Die Securitys waren ebenfalls richtig nett und gut drauf – vielen Dank auch nochmal an euch für die super Arbeit beim Security Stresstest und auch generell den Abend über!

Aus fotografischer Sicht war der Fotograben ausreichend groß für die Anzahl an Fotografen und man konnte sogar mal einen kleinen Schritt nach vorne oder hinten machen wenn es die Situation erforderte. Um auf hohem Niveau zu Jammern: Das Licht hätte hier und da vielleicht etwas heller und/oder weniger rot sein können, aber es ist ja für eine tolle Show da und nicht für gute Fotobedingungen, daher war das schon in Ordnung!
 

Auch das Publikum war in einer sehr angenehmen Stimmung, so ging es zwar beim Moshen ordentlich zur Sache aber „gefallenen“ Moshern wurde direkt aufgeholfen und es gab auch keine verrückten die mit ihren Extremitäten wild um sich schlugen und auch das Crowdsurfen beschränkte sich auf den Security Stresstest. Lediglich ein, wahrscheinlich betrunkener, fiel unangenehm auf indem er sich ständig in andere Zuschauer hineinfallen lies – unteranderem auch mehrmals ins uns… Nach einiger Zeit haben sich jedoch die Securitys um diesen Spinner gekümmert und das Ärgernis war aus der Welt.
 
 

Noch ein paar Informationen zum LKA-Longhorn in Stuttgart:
– Es gibt keine richtigen Parkplätze, aber das LKA liegt in einem Industriegebiet und es ist absolut kein Problem auf irgendwelchen Parkplätze oder Straßenrändern im Umkreis von ca. 5 Minuten Fußmarsch zu parken.
– Es gibt eine Garderobe, da wir diese nicht genutzt hatten kann ich leider nicht sagen was die Kosten sind.
– Sitzmöglichkeiten halten sich in Grenzen, aber man findet immer ein ruhiges Plätzchen oder kann kurz vor die Türe gehen um sich zwischen den Auftritten etwas zu erholen.
 
 

Kataklysm LKA-Longhorn 2016 - Stephane Barbe

Um Kataklysm, Septicflesh und Aborted in nächster Zeit noch live zu erleben habt ihr im Zuge der Of Ghosts and Gods Tour noch einige Möglichkeiten: Kataklysm Of Ghosts and Gods Europatour 2016
 
 

Weitere Fotos


Kataklysm Stuttgart 2016

51 Fotos von Kataklysm im LKA-Longhorn Stuttgart 2016
 

Fotos Septicflesh Stuttgart 2016

38 Fotos von Septicflesh im LKA-Longhorn Stuttgart 2016
 

Fotos Aborted Stuttgart 2016

29 Fotos von Aborted im LKA-Longhorn Stuttgart 2016
 
 

Wenn ihr auch in Stuttgart anwesend wart, wie fandet ihr das Konzert? Hat euch eine Band enttäuscht / überrascht? Schreibt es uns in den Kommentaren!

 
Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...  

Weitere Infos zu den Bands und dem Veranstalter:
– Kataklysm:Kataklysm auf Facebook / Offiziellen Homepage von Kataklysm
– Septicflesh:Septicflesh auf Facebook / Offiziellen Homepage von Septicflesh
– Aborted:Aborted auf Facebook / Offiziellen Homepage von Aborted
Weitere Veranstaltungen von Music Circus
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*