Summer Breeze 2015 – 6 Bandbestätigungen!

SB15-Logo
 

Weiter geht es mit den bestätigten Bands für das Summer Breeze 2015, es kamen wieder 6 neue Bands hinzu!
 
 
 

SB15-bloodbath
BLOODBATH

Für manche mag sich die folgende Bestätigung anfühlen wie Weihnachten! Wir freuen uns, euch BLOODBATH präsentieren zu können!
Es gibt wenige Bands im Death Metal, um die ein solcher Kult herrscht wie um diese Formation. Dafür gibt es mehrere Gründe: Ihr Konzept, stets mit wechselnden Sängern (ehemals Mikael Akerfeldt, Peter Tägtgren; aktuell: Nick Holmes), die allesamt große und angesehene Namen in der Szene sind, zu arbeiten, ist einer davon. Ein anderer dürfte die Tatsache sein, dass sie um die Jahrtausendwende, als sich niemand mehr für old-schooligen Schweden Death interessierte, diese Tatsache einfach ignorierten und so einem im Sterben liegenden Genre wieder neues Leben einhauchten. Als größter und wichtigster Grund für die Ausnahmestellung dieser Band sei allerdings die unglaublich hohe Qualität ihrer Musik angeführt. Egal ob old-school as fuck (die ersten beiden Platten), etwas technischer (‚The Fathomless Mastery’) oder düster wie nie (das aktuelle Werk ‚Grand Morbid Funeral’), BLOODBATH lassen mit jedem ihrer sinistren Songs die Herzen aller Todesbleier aufgeregt schneller schlagen. Freut euch auf ein ganz besonderes Highlight des SUMMER BREEZE 2015 und der SUMMER BREEZE-Historie generell!

 

SB15-revelinflesh
REVEL IN FLESH

Wer seine Combo nach einem Stück vom schwedischen Todesmetall-Klassiker ‚Left Hand Path’ benennt, hat bei Death Metal-Fans der alten Schule sogleich einen Stein im Brett. Und da die Mucke hält, was der Bandname verspricht, haben REVEL IN FLESH alles richtig gemacht.
So zumindest der Tenor des Death Metal-Undergrounds, den die Jungs aus Schwäbisch Gmünd seit vier Jahren und mit mittlerweile drei vollwertigen Alben und diversen streng limitierten Splits gehörig durcheinanderwirbeln konnten. Vor allem ihr neues Werk ‚Death Kult Legions’ strotzt nur so vor dem gewachsenen Selbstvertrauen der fünf Schwaben und liefert eine Death Metal-Hymne nach der anderen. So ist es nur eine logische Konsequenz, dass wir den Jungs ein erneutes Quasi-Heimspiel auf dem SUMMER BREEZE 2015 nicht verwehren konnten. Seid dabei, wenn dem Death Metal in seiner Reinform, in seinem Idealzustand ehrlicher Tribut gezollt wird!

 

SB15-nailedtoobscurity
NAILED TO OBSCURITY

Death Metal gepaart mit großen Melodien versuchen viele, können aber nur wenige: NAILED TO OBSCURITY gehören zu diesen rar gesäten, fähigen Truppen und begeistern mit ihrem Debüt ‚Opaque’ den heimischen Underground.
Wer die Mannen aus Niedersachsen noch nicht kennt, dem seien folgende musikalische Eckpfeiler mit auf den Weg gegeben: Insomnium, frühe Katatonia, frühe Opeth und Dark Tranquillity. Dabei vermischt der Fünfer geschickt Einflüsse genannter Großmeister und verbindet sie mit viel eigenem Gefühl, einem sicheren Gespür für einen spannenden Songaufbau, atmosphärischer Tiefe und packenden Melodien. Hat man ‚Opaque’ ein paar Runden in seinem Player gegönnt, bekommt man den Rundling nur schwer wieder heraus. Können NAILED TO OBSCURITY in der Livesituation an diese starke Studioleistung anknüpfen, steht uns ein Schmankerl im Bereich Melodic Death Metal ins Haus. Be there or be square!

 

SB15-templeofbaal
TEMPLE OF BAAL

Zieht euch warm an, liebe SUMMER BREEZE-Gemeinde! Es wird kalt und düster werden im August in Dinkelsbühl. Und zwar nicht wegen schlechten Wetters, sondern wegen TEMPLE OF BAAL!
Die Franzosen zelebrieren eine böse, hasserfüllte und lebensverneinende Version von schwarzem Death Metal bzw. tödlichem Black Metal. Die Trennlinie zwischen beiden Genres verschwimmt im Sound der Mannen aus der Stadt der Liebe (schöner Widerspruch zu ihrer Musik!) bis zur Unkenntlichkeit. Waren sie in der Anfangsphase ihrer Karriere noch mehr dem Black Metal zugewandt, ist im Laufe der Zeit immer mehr Death Metal addiert worden, was auf ihrem aktuellen Werk ‚Verses Of Fire’ zu einer absoluten Gleichberechtigung beider Genres geführt hat. Wer sich ein wenig mit dem youtube-Kanal der Band befasst, wird feststellen, dass TEMPLE OF BAAL live einen heftigen Feuersturm entfachen, der alles mitreißt, was sich nicht rechtzeitig in Sicherheit bringen kann. Demnächst zu erleben auf dem SUMMER BREEZE 2015 für alle, die vor der Dunkelheit keine Angst haben.

 

SB15-fireredempress
FIRE RED EMPRESS

Bock auf arschtretenden Rock? Dann seid ihr bei FIRE RED EMPRESS genau richtig!
Hier wird breitbeinig Riff um Riff vom Leder gezogen, dass es kracht. Leider bringt es der Fünfer aus Birmingham bisher nur auf eine EP namens ‚Paint Me The Devil’. Diese allerdings hat es faustdick hinter den Ohren bzw. so dicke Eier, dass das anstehende Debütalbum, sollte es die Klasse dieser drei Stücke halten oder übertreffen, ein dickes Ausrufezeichen im Bereich des metallischen Rock setzen wird. Zwischen Queens Of The Stone Age, Godsmack, Volbeat und Anflügen punkiger Rotzigkeit offenbaren FIRE RED EMPRESS Hitqualitäten, die man bei einer Band am Anfang ihrer Karriere nicht allzu oft findet. Gelingen diesen Jungs die richtigen Karriereschritte zur richtigen Zeit, könnte uns etwas Großes ins Haus stehen. Lasst sie euch demnach auf dem SUMMER BREEZE 2015 nicht entgehen, damit ihr später mit Stolz behaupten könnt, bei einem dieser ersten wichtigen Schritte dabei gewesen zu sein.

 

SB15-thegogets
THE GOGETS

THE GOGETS sind ein Phänomen. Bis letztes Jahr hatten sie gerade mal ein Demo auf dem Markt, spielten aber schon auf der ganzen Welt Gigs (u.a. auf Europas größter Festivalbühne vor 160.000 Leuten) und bekamen ein Feature im Rolling Stone Magazine ab.
2014 erschien endlich ihr offizielles Debüt ‚Gained Noise’, das endgültig klar machte, warum diese vier Österreicher so angesagt sind/waren. Ihr Mix aus Rock, Pop, Punk, Alternative und Metal geht sofort ins Ohr UND ins Bein. Hit reiht sich an Hit reiht sich an Hit, wobei vor allem die hochmelodiösen Vocals ihr übriges dafür tun, dass man sich als Fan nur zu gerne die Singalong-Lunge aus dem Leib schreit. Noch dazu sind die Jungs ein gutes Beispiel dafür, dass Musik radiotauglich sein kann, ohne komplett glatt geschliffen worden zu sein. Wer also keine Angst vor Ohrwürmern hat, die er auch Tage nach dem SUMMER BREEZE 2015 noch vor sich hin summen wird, und wen es nicht stört, dass seine Freundin den vier smarten Kerlen aus Wien hinterher schmachtet, ist bei THE GOGETS genau richtig.

 
 

Quelle: http://www.summer-breeze.de/

 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*