Bundesliga 2011/2012 – 30. Spieltag: Werder Bremen vs. Borussia Mönchen Gladbach

Das Logo von Borussia Mönchen Gladbach
Guten Morgen,

bevor ich zum gestrigen Spiel einige Worte verlieren möchte – und keine Angst das werde ich – möchte ich folgendes sagen, bzw. sage ich folgendes.

Ich bin fast sicher davon ausgegangen das wir aufn Sack bekommen und der Tag hatte auch alle Anzeichen dafür das er scheiße wird. Angefangen damit, dass ich mir in der Geschäftskantine beim Schnitzelessen (mein Lieblingsessen) n Stück Zahn an einem undefinierbaren Inhalt des Schnitzels abbreche über das Kochende Wasser das ich mir über meine Hand schütte beim Zubereiten meines geliebten Grün Tees. Ehrlichgesagt hat es mich gewundert das mir nicht mein PC zusammengebrochen ist bzw. ich einen Stromschlag bekommen habe beim Einschalten des Computers…

Nach diesem miesen Start in den Fußballabend war es für mich umso verwunderlicher das meine Borussen sich nicht von ihren ausbleibenden Erfolgserlebnissen in den letzten Spielen unterkriegen ließen und gut ins Spiel starteten.

Schon in der 7. Spielminute zeigten die Gladbacher einen tollen Spielzug mit dem Ergebnis, dass Juan Arango den Ball auf Marko Reus weiterleitete der von rechts versuchte am Wiese vorbei ins lange Eck zu treffen aber um gut einen Meter am Tor vorbeischoss.

Kurz darauf hatte Gladbach nach einer Ecke eine gefährliche Szene als Roman Neustädter zum Kopfball kam und ein Bremer den Ball gerade so von der Linie/aus dem Tor (war schlecht zu erkennen, ich würde aber sagen das der Ball nicht drin war) kratzen konnte.

Auch im Folgenden war Gladbach deutlich Spielbestimmend. In der 17. Minute kam Patrick Hermann nach tollem Zuspiel von Mike Hanke frei aus kurzer Entfernung vor Tim Wiese zum Schuss, vergab diese Chance aber leichtfertig.

Direkt im Gegenangriff wurden die vergebenen Chancen der Borussen bestraft. Nach einem absolut beschissenen Fehler von Dante kam Rosenberg vor ter Stegen zum Schuss und überlupfte den Gladbacher Torhüter zum 1:0 für Bremen. Dieses 1:0 war sowas von unverdient das er statt zu jubeln sich eigentlich hätte entschuldigen müssen.

Zum Glück brachte diese unverdiente Führung die Borussen nicht aus dem Tritt. Die Gladbacher spielten weiter ihren schönen Offensivfußball und ließen die Bremer wie eine Gastmannschaft aussehen.

Nach einem Pass von Reus kam Herrmann frei durch und lief 2 Werderaner davon. Sebastian Boenisch zog kurz vor dem 16er die Reißleine und brachte Herrmann in der 27. Minute zu Fall. Richtige Entscheidung vom Schiri im Folgenden, eine der wenigen >_<, Rote Karte wegen Notbremse! Der Freistoß kurz vor dem 16er wurde abgefälscht, landete bei Stranzel der direkt abzog. Aber der Ball ging knapp am Tor vorbei und drehte sich dann ins Seitenaus…

Die Bremer konnten zu 10. das schmeichelhafte 1:0 in die Pause retten.

Im 2. Durchgang machten die Gladbacher da weiter wo sie im 1. Aufgehört hatten und wurden in der 52. Minute belohnt. Arango spielte den Ball auf Hanke der am Rande des 16m Raumes mittig den Ball stoppte und im Gegensatz zu vielen anderen Gladbacher Angriffen nicht noch 10mal versuchte abzuspielen sondern kompromisslos abzog und den 1:1 Ausgleichstreffer erzielte.

Die Bremer waren dadurch aber nicht demoralisiert sondern lauerten weiter auf ihre Konter. Pizarro kam in der 56. Minute zu einer guten Möglichkeit, ter Stegen konnte jedoch retten.

In der 65. Minute eroberten die Borussen einen Ball und begannen direkt den Gegenangriff. Hanke verlängerte mit dem Kopf auf Reus. Dieser kam mehr oder weniger frei durch, hatte aber den Blick für den mitgelaufenen Hanke. Dieser erzielte die mehr als verdiente 1:2 Führung für die Borussen in der 66. Minute.

Die Bremer waren nun wieder stärker bemüht zum Ausgleich zu gelangen. Gladbach verteidigte zwar gut doch gelang es den Bremern einen mehr als zweifelhaften Freistoß herauszuholen. Dieser wurde gut ausgeführt und fand Naldo der sich für mein Verständnis bei Stranzel aufstützte und zum 2:2 Ausgleich traf. Das Tor hätte nie und nimmer entstehen/gelten dürfen aber was will man machen. Ich möchte nicht zu viel gegen den Schiri wettern, aber man hatte das Gefühl das er nach der Roten Karte gegen Bremen versuchte gegen die Borussen härter zu pfeifen, auch was Freistöße und Gelbe Karten anging waren die Bremer eher verschont als die Borussen… seis drum, der Ausgleich fiel in der 74. Minute, noch war also Zeit für Gladbach!

In den folgenden 16-17 Minuten boten sich den Borussen auch mehr als genug Chancen um wieder in Führung zu gehen. Die Beste hatte wohl Alexander Ring kurz vor dem Ende als er mehr oder weniger frei vor Wiese auftauchte und knall hart abzog. Wiese konnte den Ball noch an die Latte lenken und hatte dann Glück dass der Ball so abprallte, dass er nicht weiter gefährlich wurde.

 

Am Ende blieb es beim 2:2 Unentschieden. Für Bremen ein Punktgewinn für die Borussen eher 2 verloren. Zudem hatte Stuttgart gewonnen was den Vorsprung auf Platz 5 vor den letzten 4 Spielen auf nur noch 7 Punkte verringerte!

 

Damit hat Gladbach nach dem 30. Spieltag:

Insgesamt: 53 von 87 Punkten.
Daheim: 30 von 45 Punkten.
Auswärts: 23 von 42 Punkten.

Torverhältnis: 43 zu 22.

 

Momentaner Tabellen Platz: 4

 Als nächstes steht Köln im heimischen Borussiapark an. Die Kölner sind mehr als nur in Bedrängnis was es für Gladbach hoffentlich angenehmer macht als zuletzt gegen Berlin, die scheinbar mit dem Ziel nach Gladbach fuhren ein 0:0 über die Zeit zu retten.

Wenn Köln versucht mitzuspielen dürfte Gladbach gewinnen, außer sie lassen sich von einer überharten Spielweise der Kölner einschüchtern. Wenn Köln hinten drinsteht wird es für Gladbach sehr schwer…

Mein Tipp:  Gladbach gewinnt eng mit 1:0 und ich kauf mir das T-Shirt „Derbysieger aus Gewohnheit“

Wie seht ihr das?

 

Noch einen schönen Tag =)

s Baerchen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*