Nord Open Air geht 2018 in die neunte Runde

Review Nord Open Air 2018

Festivalstimmung in der Innenstadt; so war es am 27. Und 28. Juli in Essen, als auf dem Viehofer Platz zum bereits neunten Mal das Nord Open Air stattfand. Veranstalter Marco Vorst schaffte es auch dieses Jahr wieder, Bands von regional bis international nach Essen zu holen.

Foto Nord Openair 2018
Frontman Tomas Lindberg von At The Gates gibt alles

Nord Open Air 2018

Heutzutage eher ungewöhnlich, Eintritt frei beziehungsweise Umsonst-und-draußen, so das Konzept der Veranstaltung, welche sich somit nur durch den Verkauf von Getränken, Essen und Merchandise finanziert. Trotz über 30°C und Sonne satt an beiden Tagen, war es bereits schon mit Veranstaltungsbeginn in der frühen Mittagszeit auf dem Viehofer Platz gut gefüllt. An Schattenspendern mangelte es dank der in direkter Nachbarschaft befindlichen Kirche oder die auf dem Gelände stehenden Bäumen zum Glück nicht. Der wahre Held, so schien es aber, war ein Security der es sichtlich genoss in regelmäßigen Abständen die tanzende Meute mit seinem Wasserschlauch zu bespritzen.

Foto Nord Openair 2018
Wasser marsch für die tanzende Meute

Bands national bis international

Neben dem New-York-Hardcore-Headliner Hatebreed (USA) am Freitag, welcher in gewohnter Weise von der ersten Sekunde an Vollgas gab, sowie den schwedischen Deathmetallern von At The Gates (SWE) als Headliner am Samstag sorgten noch zahlreiche, in Summe ganze sechzehn, weitere Punk- und Metalbands wie zum Beispiel D.R.I. (USA), The Haunted (SWE) oder auch Tankard (DE) für ausreichend Stimmung, Party, Tanz und massig gute Laune bei den Besuchern des Nord Open Air 2018.

Foto Nord Openair 2018
Hatebreed um Frontman Jamey Jasta geben von Sekunde eins an 100%

Foto Nord Openair 2018
Ein voller Viehofer Platz feiert die Bands des Norn Open Air 2018

Foto Nord Openair 2018
Ein Mann voller Energie, The Haunted Sänger Marco Aro

In Summe auch dank der frühzeitig über die sozialen Medien verbreitere Nachricht, dass es an ausgewählten Stellen Wasser umsonst gibt, dieses Jahr wieder eine durchaus gelungene und wie man es von Metalheads eigentlich auch gewohnt ist, friedliche Veranstaltung. Man kann heute schon gespannt sein, was sich die Crew um Marco Vorst für das zehnjährige Jubiläum in 2019 ausdenken wird.

Schlusswort:
Alle Bilder wurden von Ingo Pautsch erstellt und bearbeitet. Das ungefragte Benutzen oder Verändern dieser Fotos ist nicht gestattet! Ein Teilen auf Sozialen Medien ist bei unveränderter Nutzung und Sichtbarkeit unseres Wasserzeichens, sowie der Verlinkung auf Outroar.de natürlich erlaubt und gewünscht.
 

 
Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...  

Alle Fotos vom Nord Open Air 2018

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*


Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.