Fiddler´s Green Devil´s Dozen Review

Fiddlers Green Devils Dozen 2016

Devil´s Dozen heißt das neue Album von Fiddler´s Green, welches am 28. Oktober 2016 erschienen ist. Was wir von dem neuen Werk von Fiddler´s Green halten, erfahrt ihr hier:
 

Fiddler´s Green – Devil´s Dozen


Devil’s Dozen:
Devil’s Dozen
Bottoms Up
Down
Boat On The River
Perfect Gang
Leaving Of Liverpool
Johnny
Bad Boys
Blame It On Me
All The Way
Mr. Tickle
Here We Go Again
We Won’t Die Tonight

 

Besprechung von Devil’s Dozen:

Fidders Green Devils Dozen Cover

Fiddler´s Green zeigt direkt beim Eröffnungssong und gleichzeitigem Titelgeber des Albums Devil´s Dozen, allen Neulingen im Genre, was man sich unter Speedfolk vorzustellen hat. In einem schnellen Song mit leicht punkig angehauchten Strophen und einem eingänglichen Refrain fühlt man sich hier als Fiddler´s Green Fan direkt bestens aufgehoben.

Bottoms Up zeigt sich ebenfalls mit einem klasse Refrain und einem super Groove der sich über das komplette Lied zieht. Down ist ein weiteres geniales Lied, hier rate ich euch einfach das oben eingebundene Video zu schauen und das Stück so direkt selbst zu genießen ;)
 

Mit Boat On The River kommt dann das Erste etwas ruhigere Lied auf dem Album und zeigt die andere Seite von Fiddler´s Green. Bei Perfect Gang wird das ruhigere Gewässer aber direkt wieder verlassen und es geht zurück in Richtung Tanzmusik. Und wo man gerade so schön am Tanzen ist, kann man diesen Zustand bei Leaving Of Liverpool direkt beibehalten!
 

Der Wechsel im Tempo zwischen den einzelnen Songs wird beibehalten, wodurch das komplette Album sehr abwechslungsreich ist und sich auch beim mehrmaligen Anhören hintereinander nicht abnutzt oder langweilig wird! So ist Bad Boys zum Beispiel nochmal ein schnelleres Stück und Blame it on me wieder ein eher langsamerer Titel.
 

Zum Abschluss des Albums gibt es mit Here We Go Again und We Won’t Die Tonight nochmal zwei typische Fiddler´s Green Stücke, folkige Melodie mit einer ordentlichen Portion Action und einem Refrain zum Mitgrö.. – äh …singen ;)


 

Fazit:

Mit Devil’s Dozen hat Fiddler´s Green wiedermal ein mehr als solides Album produziert! Ich muss zugeben, dass ich bei den ersten 2-3 Durchgängen noch nicht so unglaublich begeistert war. Aber nachdem ich dem Album etwas Zeit gegeben habe, konnten sich einige Favoriten herauskristallisieren und der Gesamteindruck wurde sehr gut.
 

Bottoms Up ist auf Devil´s Dozen mein absolutes Lieblingslied. Der Refrain ist einfach genial und ich hoffe stark, dass man diesen Song auf der anstehenden Tour im Winter 2016/2017 zu hören bekommt!
 

Ebenso konnte mich Johnny und Bad Boys total überzeugen. Mr. Tickle ist durch die instrumentelle Umsetzung etwas außergewöhnlicher und bringt für mich einen sehr interessanten Aspekt ins Album mit ein und sorgt damit für weitere Abwechslung beim durchhören.
 

Alles in allem haben Fiddler´s Green hier ein tolles Album mit einer Mischung aus altbewährtem und einigen neuen Einflüssen produziert. Mir gefällt das Album besser als der Vorgänger Winners & Boozers und als einzigen echten Kritikpunkt könnte ich anbringen, dass es etwas gedauert hat, bis der Funke bei mir übergesprungen ist. Daher gebe ich dem Album 9/10 Punkte!
 
 

Devil’s Dozen Bestellen:

Dies ist ein Amazon-Partner-Link mit dem ihr, wenn ihr das Album kauft, auch unsere Seite unterstützt!
 

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...  

Weitere Infos zur Band:
Homepage von Fiddler´s Green
Fiddler´s Green auf Facebook
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*