Dark Tranquillity Atoma Review

Dark Tranquillity Atoma Review

Atoma heißt das neue Album von Dark Trankquillty, welches am 4. November 2016 bei Century Media Records erscheint.
Was wir von dem neuen Werk der Schweden halten, erfahrt ihr hier:
 

Dark Tranquillity – Atoma


Atoma:
01. Encircled (03:32)
02. Atoma (04:20)
03. Forward Momentum (03:41)
04. Neutrality (04:17)
05. Force of Hand (04:22)
06. Faithless by Default (04:32)
07. The Pitiless (04:08)
08. Our Proof of Life (04:23)
09. Clearing Skies (03:33)
10. When the World Screams (03:57)
11. Merciless Fate (04:23)
12. Cave and Embers (04:31)
 

CD 2 [Media Book Bonus Tracks]
01. The Absolute (05:15)
02. Time Out of Place (03:39)


 

Besprechung von Atoma:

Dark Tranquillity Atoma Cover

Dark Tranquillity fackeln nicht lange und legen mit dem 1. Song von Atoma, Encircled direkt richtig los. Nach den anfänglich schwerfällig anmutenden, leicht melancholischen Tönen wird der Song schnell flotter mit toller Melodie-Rhythmus-Kombination! Das hohe Niveau kann zum nächsten Stück, dem Titelsong des Albums Atoma gehalten werden. Auf ein melodisches Intro folgt eine längere Gesangspassage mit clear Vocals bevor es im Refrain etwas härter zur Sache geht.
 

Der nächste Titel, Forward Momentum ist schon allein wegen seinem Schlagzeug lastigen Intro ein genialer Song, der dann im weiteren Verlauf mit Wechsel zwischen Clear Vocals und Growls glänzen kann – definitiv eines der Highlights des Albums!
 

Dieser positive Eindruck zieht sich durch das komplette Album hindurch. Immer wieder sind Melodie-Parts geschickt eingebunden und nehmen einen direkt mit. Die vorhandenen Tempowechsel in den Songs sorgen beim Hören für eine große Abwechslung, so zum Beispiel bei Force of Hand oder Clearing Skies.
 

Die beiden Media Book Bonus Songs The Absolute und Time Out of Place sind generell eher schwerfälliger und haben weniger Power, passen aber auch gut in das Gesamtkonzept des Albums und geben diesem noch etwas mehr Tiefe!
 
 

Fazit:

Mit Atoma haben Dark Tranquillity wieder ein geniales Album rausgehauen! Die Clear Vocals die nach meinem Gefühl häufiger auftreten als noch auf dem letzten Album, so zum Beispiel bei Atoma oder Our Proof of Life, sorgen für eine tolle Abwechslung und passen genial in das Gesamtbild des Albums. Trotzdem verlieren Dark Tranquillity hier nicht ihre Power, wie bei Titeln wie Force of Hand oder Encircled deutlich zeigen.
 

Auch melodisch sind zum Beispiel mit Clearing Skies oder auch The Pitiless wieder sehr starke Titel mit dabei. Lediglich ein absoluter Ohrwurm wie The Mundane and the Magic oder ThereIn fehlt mir auf der Platte. Da dies jedoch Jammern auf hohem Niveau ist gebe ich dem Album 9/10 Punkte!
 
 

Atoma Bestellen:

Dies ist ein Amazon-Partner-Link mit dem ihr, wenn ihr das Album kauft, auch unsere Seite unterstützt!
 

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...  

Weitere Infos zur Band:
Homepage von Dark Tranquillity
Dark Tranquillity bei Century Media
Dark Tranquillity auf Facebook
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*