Rockavaria 2016 Lineup Komplett

RAV16 Line-Up komplett Artikelbild

Noch eine Woche bis es beim Rockavaria 2016 in München losgeht! Mit den letzten beiden Bandbestätigungen, SODOM und EVERSIN ist das Lineup komplett!
 

Rockavaria 2016 Lineup Komplett

Nur noch wenige Tage bis zum ROCKAVARIA

Letzten zwei Bands bestätigt

Biergarten am Coubertinplatz öffnet analog zu den Einlasszeiten

Wetterprognose fabelhaft


 

München. Der Countdown zum ROCKAVARIA , das von 27. bis 29. Mai auf dem Olympiagelände München stattfinden wird, läuft. Mit SODOM und EVERSIN sind die allerletzten beiden Bands im Line Up bestätigt. In knapp einer Woche öffnen die Tore zu Münchens größtem Open Air Event.
 

Die Wetterprognose fürs ROCKAVARIA könnte besser nicht sein – Sonnenschein und sommerliche Temperaturen sind angesagt. Der schattige Biergarten am Coubertinplatz, dem zentralen Gastro-Areal des Festivals, wird analog zu den Einlässen öffnen und mit gekühlten Getränken und viel Platz zum Sitzen und Verweilen aufwarten. Unterhalten werden die Besucher dort, den ganzen Tag über von DJ´s der Rockantenne !
 

Die Öffnungszeiten: Freitag 27.05.- Ab 12:00 Uhr bis 24:00 Uhr Tausch-Station in der Olympiahalle München und ab 14:30 Uhr Einlass aufs Gelände.
 

Samstag 28.05. und Sonntag 29.05.2016 ab 11.00 Uhr bis 24:00 Uhr Tauschstation in der Olympiahalle München und ab 13.00 Uhr Einlass aufs Gelände.
 

An den Tauschstationen müssen die gekauften Tickets in Festivalbänder getauscht werden. Ohne Festivalband kein Einlass. Getauscht werden kann in der Tauschstation Olympiahalle Eingang Ost sowie am Eingang Süd und Nord am Olympiastadion. Tageskasse wird täglich ab Einlass geöffnet sein.
 

Wer auf dem Gelände Wertsachen verstauen möchte, dem stehen Safe Boxen zur Verfügung, die an allen Festivaltagen von 11 bis 24 Uhr nutzbar sind und sogar Steckdosen im Inneren enthalten, wo Handys geladen werden können. Die Schließfächer können vorab online über https://goo.gl/8YGAQa gebucht werden.
 

Mit SODOM kam last minute noch eine der alt eingesessesten deutschen Metal-Institutionen hinzu. Die Gelsenkirchener zählen neben KREATOR und DESTRUCTION zu den drei Größen, die die einheimische Thrash Metal-Szene von Anfang an definiert haben. Anfang der 80er gründete sich die Gruppe um Sänger und Bassist Tom Angelripper. Als erste deutsche Thrash-Band gelingt es SODOM 1989 mit dem Album „Agent Orange“ in die Charts einzusteigen. Mit der darauf enthaltenen Single „Ausgebombt“ gelingt den Ruhrpottlern ein bis heute gefragter Szene-Hit. Mit dem Album „Tapping The Vein“ und der darauf enthaltenen Single „Wachturm“, die einen kritischen Seitenhieb auf die Zeugen Jehovas beinhaltet, können SODOM diesen Erfolg weiter ausbauen. Bis heute besitzen SODOM Kultstatus und komplettieren in diesem Jahr gemeinsam mit den Italienern von EVERSIN das ROCKAVARIA Line Up. Im Gegensatz zu SODOM besitzen die eher noch Geheim-Tipp-Status in Deutschland. Die Thrash-Metaller, die bereits mit Größen wie W.A.S.P. auf Tour waren, gründeten sich im Jahr 2000 und zählen seitdem zu den härtesten Musikexporten aus Bella Italia. Ihr aktuelles Album „Flagellum Die“ wurde letztes Jahr veröffentlicht.
 

Das ROCKAVARIA bietet neben international namhaften Szene-Ikonen auch ein Kernstück der vielversprechendsten und aufstrebendsten jungen Bands aller Metal-Genres. Die neu geschaffene Seebühne bietet einen Entdeckungs-Pool an allem, was man in der Szene nicht verpassen sollte. Bei Rockavaria wird die Förderung junger Bands und die Orientierung an dem, was in der Szene neu zu brodeln beginnt, groß geschrieben.
 
 

Auf dem Coubertin-Platz, dem Herzstück des Festivalgeländes wird abseits der drei Bühnen ein vielfältiges Programm geboten sein, das sogar ein Live-Painting beinhalten wird. Für den richtigen Sound werden dort abwechselnde DJs des Radiopartners Rock Antenne sorgen.
 

ROCKAVARIA 2016 Gutterdämmerung

Im Rahmen des ROCKAVARIA findet zudem die Deutschlandpremiere des jetzt schon legendären Hardrockfilms „Gutterdämmerung“ statt, für den Kult-Rockmusiker Henry Rollins als Erzähler persönlich und die Iggy Pop Band auf der Bühne stehen werden.
 

Der Film spielt in einer Welt, in der Gott die Welt von der Sünde gerettet hat – indem er der Menschheit den „Teuflischen Heiligen Gral der Sünde“, die Gitarre, weggenommen hat. Die Erde hat sich nun in eine puritanische Gesellschaft verwandelt, es gibt keinen Raum mehr für Sex, Drugs und Rock’n’Roll.
Vom Himmel nimmt der Punk-Engel Vicious (Iggy Pop) dies gelangweilt zur Kenntnis und wirft die Gitarre hinter dem Rücken von Gott zurück auf die Erde, damit alle Sünden der Welt wieder auferstehen können.
Ein teuflischer Priester (Henry Rollins) manipuliert ein naives Mädchen, ihm die Gitarre zu besorgen und sie zu zerstören. Grace Jones spielt in „Gutterdämmerung“ den Engel Vicious, den Katalysator der Geschichte. Im Film sind außerdem Lemmy Kilmister, Tom Araya (Slayer) Volbeat, Slash und Nina Hagen zu sehen.
 
 

DIE BÜHNEN:
ROCKAVARIA wird den Münchner Olympiapark drei Tage lang beben lassen. Mit einem verbesserten Konzept, in das auch die Erfahrungen vom letzten Jahr eingeflossen sind, wird es nun im Stadion eine große Doppelbühne geben, während die schwimmende Seebühne im See platziert ist. Die Rasenstufen vor der Seebühne bieten reichlich Platz zum Rocken und Chillen. Dank der Doppelbühne im Stadion wird es dort keine Umbaupausen geben. Neben den Festivaltickets selbst zu 159 Euro sind auch Tagestickets zum Preis ab 74,50 Euro erhältlich. Beim Kauf entscheidet sich der Besucher im Stadion für einen Sitz- oder Stehplatz. An der Seebühne gilt freie Platzwahl.
 

Camping ist aufgrund der besonderen Lage des Geländes mitten in München leider nicht gestattet.
 

Tickets: www.myticket.de und www.ticketmaster.de
Info: www.rockavaria.de
Rockavaria.de

ROCKAVARIA 2016 - Running Order Final

 
Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (2 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...  

Alle weitere Infos zum Festival findet ihr auf unserer Infoseite zum Rockavaria 2016.
 
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*