JBO Mannheim Alte-Seilerei 2016 mit King Kongs Deoroller | Supernova Plasmajets

Artikelbild Konzertbericht JBO Alte-Seilerei Mannheim 2016

Wie passend – ausgerechnet am 1. April haben wir das Vergnügen J.B.O. in Mannheim sehen zu können! Als Support der „letzten“ Explizite Lyrik-Tour sind KING KONGS DEOROLLER mit dabei, zusätzlich spielen in Mannheim noch die Supernova Plasmajets als erste Vorband.
 

JBO Mannheim Alte-Seilerei 2016 mit KING KONGS DEOROLLER und Supernova Plasmajets

Die Anfahrt von Mannheim nach Mannheim verlief „überraschend“ ohne Zwischenfälle und nach kurzer Suche wurde auch ein akzeptabler Parkplatz gefunden. Da es dann doch etwas frisch war ging es mit Jacke los Richtung Alte-Seilerei – eine gute Entscheidung, denn vor dem Eingang hat es sich etwas gezogen, bis alle durch die Kontrolle waren.

An der Abendkasse gab es noch das Ticket für meine Begleitung – Fotopass gab es leider keinen, weswegen der Konzertbericht etwas farbloser und leerer daherkommt als sonst auf unserer Seite üblich. Der Vorfreude auf den Abend sollte dies jedoch keinen Abbruch tun und ab King Kongs Deoroller ging es dann eben ohne Foto in die vorderen Reihen um das Konzert komplett im Publikum zu erleben.
 
 

Als erste Vorband spielten die Supernova Plasmajets, für uns ein unbeschriebenes Blatt, aber der Auftritt war durchaus überzeugend und machte Lust auf mehr!
 

Nach einer relativ kurzen Umbauphase kamen dann die Jungs von King Kongs Deoroller auf die Bühne und brachten eine Menge Spaß für das Publikum mit. Während des sehr kurzweiligen und ebenfalls überzeugenden Auftritts wurden Dinge, passend zu den gespielten Songs im Publikum verteilt, so gab es eine Runde „Ficken-Klopfer“ und für zwei „freiwillige“ Damen aus dem Publikum auch eine kleine Stärkung in Form von HIPP-Gläschen, welche angeblich eine brustvergrösernde Wirkung haben sollen – nun gut, dieser Mythos wäre was für die Mythbusters gewesen, da es diese nun jedoch nicht mehr gibt: Sollten sich Freiwillige unter unseren Lesern befinden -> ihr wisst wo sich das Kontaktformular befindet, alternativ einfach regelmäßig zu den Auftritten von King Kongs Deoroller gehen ;)
 

Alles in allem konnten King Kongs Deoroller sowohl musikalisch als auch vom sonstigen Unterhaltungswert absolut überzeugen. Die Interaktion mit dem Publikum war super, die Songs waren lustig und auch ohne vorherige Textkenntnisse immer mal wieder mit „Mitgröl-Passagen“ versehen – sollten die Deoroller mal wieder in der Gegend sein oder sich auf ein Festival verlaufen, auf dem wir uns befinden, schauen wir gerne wieder vorbei!
strong
strong

Highlight des Abends war dann natürlich der Auftritt von J.B.O., welche ihr Explizit Lyrik Album mit einer weiteren Tour ehrten! Zu Beginn des Auftritts gab es jedoch eine kleine Schrecksekunde, als sich Hannes etwas mit den Entfernungen von Bühne und Wellenbrecher verschätzte und statt den Anfang von Bolle zu singen, einen kleinen Abstecher in den Fotograben machte – doch zum Glück ist ihm bei dieser Aktion nicht weiteres passiert und auch seine Gitarre hat den Sturz gut überstanden – der weitere Abend verlief dann auch, soweit wir das beurteilen konnten, nach Plan!
 

J.B.O. brachte das Publikum, welches ein angenehm hohes Altersspektrum aufwies, zum Toben und Feiern und sorgten mit einer witzigen Bühnenshow für den ein oder anderen lustigen Moment, für mich war das Highlight die Toilette bei Symphonie der Verstopfung und der wohl schrecklichste Moment war das Konzert für Telefon, Geige und Banjo ;)
 

Zum Abschluss gab es dann noch 2 Zugaberunden, die abschließend fast keine Wünsche mehr übrig ließen. Für mich als Überlebender der Summer Breeze 2014 Farbpulverattacke, war es eine erfrischende Abwechslung bei Ein Fest nicht in einer rosa Wolke zu stehen – ja es war 1. April und wir hatten bis zum letzten Moment Angst, dass vielleicht doch noch was „schlimmes“ passieren könnte, aber man blieb verschont :D
 

Abschließend kann ich freudig feststellen, dass dies mein bisher bestes J.B.O.-Konzert war – großes Lob an die Jungs aus Erlangen, es war ein echt toller Abend!
 
 

Fazit:
Das es für uns keinen Fotopass gab war zwar ärgerlich, aber es ist mir schon schlimmeres passiert, somit konnte ich dann nach Ablegen der Kameratasche den Abend voll aus den vorderen Reihen vor der Bühne J.B.O. gebührend abfeiern und musste mir keine Sorgen um meine Ausrüstung machen.
 

Was sich vor der Bühne abgespielt hat war richtig geil! Die beiden Vorbands waren schon nicht schlecht, hier war ich jedoch schlicht zu unsicher bezüglich die Texte um die Auftritte voll auskosten zu können. Dagegen bei J.B.O. ging mal so richtig die Post ab! Nicht nur wurde das Explizite Lyrik Album komplett gespielt (zugegeben auch die unangenehmeren Stellen *lach*), sondern bis auf wenige Ausnahmen auch meine absoluten Favoriten der anderen Alben, eine so gelungene Songauswahl durfte ich bei bisher noch keinem JBO-Konzert genießen!
 

Daneben war auch die Stimmung im Publikum richtig gut. Zwar gab es auch Idioten die es wieder übertreiben mussten und nach den umstehenden Zuschauern „fingerten“, aber im Allgemeinen war es eine super Mischung aus ordentlichem Moshen und fröhlichem Mitgrölen – einfach genial, ich kann nur jedem der die Möglichkeit hat sich diese Tour anzusehen, den Besuch nahe legen und die Daumen drücken, dass das Publikum so gut mitspielt wie in Mannheim!
 
 

Noch ein paar Informationen zur Alten-Seilerei in Mannheim:
– Es gibt einen Parkplatz direkt vor dem Eingang, da wir diesen jedoch nicht benutzt haben können wir euch die genauen Parkbedingungen nicht sagen. In der direkten Umgebung der Alten-Seilerei ist ein Wohngebiet, daher ist es hier nicht ganz einfach einen Parkplatz zu finden, mit etwas Geduld und Glück aber durchaus möglich!
– Es gibt eine kostenpflichtige Garderobe.
– Sitzmöglichkeiten gibt es einige wenige im hinteren Bereich der Konzerthalle. Wer sich also mal zwischen den Auftritten ausruhen muss, kann das dort tun, man sollte sich aber nicht darauf verlassen das hier ein Platz frei ist.
– Ansonsten gibt es im „Raucherbereich“ direkt im Anschluss zu den Toiletten einen wirklich schönen Hof mit einer Grillhütte, diversen überdachten Bierbänken und auch ein paar Gartenmöbel – sehr schön!!!
 
 

Um J.B.O. und King Kongs Deoroller in nächster Zeit noch live zu erleben habt ihr im Zuge der Explizite Lyrik Tour 2016 bis Mitte April noch einige Möglichkeiten!
JBO Explizite yrik Tour 2016 Termine

Ansonsten gibt es J.B.O. in der Festival-Saison 2016 auch wieder hier und dort zu sehen ;)
 
 

Bewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (4 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...  

Weitere Informationen zu den Bands und der Tour:
– J.B.O.: Homepage von J.B.O. | J.B.O.auf Facebook | Infos zum neuen Album von J.B.O. „11“
– King Kongs Deoroller: Homepage von King Kongs Deoroller | King Kongs Deoroller auf Facebook
– Alte-Seilerei Mannheim: Alte-Seilerei Mannheim
 
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*