Omnia Band Betrachtung

Omnia Band Betrachtung

Einleitung

Omnia ist nun keine Band die man typischerweise hört wenn man auf Metal steht. Dennoch gehört Omnia seit vielen vielen Jahren zu den Bands die ich immer wieder gerne höre. Die Mischung aus fröhlicher un ruhigerer Musik ist für mich einfach ein perfekter Kontrast zum sonst eher harten und aggressiven Metal :)
 

Omnia ist damit für mich eine Band die ich gerne zum Relaxen und „Träumen“ aber auch als Hintergrundmusik im Alltag gerne höre. Es gibt natürlich auch Titel mit mehr Action, aber mal ehrlich, im Vergleich mit Heaven Shall Burn ist das dann immer noch relaxt – ich hoff ihr versteht worauf ich hinaus möchte ;)
 
 

Bandgeschichte

Unglaublich aber wahr, Omnia gibt es nun schon seit 1996 – okay so wie ich die Band kennen gelernt habe und ich sie euch nun auch vorstellen werde, besteht sie erst seit 2002 Davor hatte man sich darauf spezialisiert alte keltische / römische Musik zu machen und hat diese in Museen gespielt, sich das heutige Omnia in einem Museum vorzustellen fällt einem nicht ganz so leicht – aber wer weiß…
 

2004 wurde mit Crone of War das 1. Album veröffentlicht welches ich auch kenne und welches dem aktuell praktizierten „Pagan-Folk“ entspricht.
 

Näheres zur Bandgeschichte findet ihr im Wikipedia Artikel zu Omnia oder auf der offiziellen Homepage von Omnia.
 
 

Musik

Omnia hat bis 2015 insgesamt 9 Alben herausgebracht, zudem Live Alben, Singles und BestOffs.
 

Crone of War

2004 Wurde mit Crone of War das 1. „richtige“ Omnia Album veröffentlicht. Was soll ich sagen, Lieder wie Fídhe Ra Hurí sind einfach unglaublich schön, hört es euch am besten selber an!
 

Diese CD gibt es leider nicht mehr zu kaufen, aber Omnia bieten auf ihrer Webseite 2 der Songs zum kostenlosen Download an!
 

Ohne zu wissen was ich aus den Lyrics herauslesen soll, bekommt ihr sie der Vollständigkeit halber dennoch:


Lyrics Fídhe Ra Hurí
Wack fol’a day diddle dee day do

Je-le-le-le-len-o, je-le-le-le-len-o

Fiddle daddle day diddle dee day do

Ho ri fidhe ra hurì

Wack fol’a day diddle dee day do

Je-le-le-le-len-o, je-le-le-le-len-o

Fiddle daddle day diddle dee day do

Ho ri fidhe ra hurì

 

PaganFolk

2006 ging es mit PaganFolk weiter. Der Name des Albums ist Programm und es sind wieder eine Vielzahl toller Stücke darauf zu finden.
 


Kostenlose Downloads von 2 Lieder auf der Omnia Seite.
 

Hier finde ich An Dro ein wirklich tolles Lied welches für mich den praktizierten PaganFolk toll wiederspiegelt.


[Instrumental]
 

Alive!

2007 kam Alive! auf den Markt – mein bis heute absolutes Lieblingsalbum von Omnia. Es kombiniert für mich einfach viele Aspekte der Band. Von lustigen Texten (Wytches‘ Brew) bis zu sehr schönen ruhigen Stücken (The Raven) und eben einer fetten Portion PaganFolk!
 


Kostenlose Downloads von 2 Lieder auf der Omnia Seite.
 

Mein absolutes Lieblingslied auf diesem Album ist bis heute auch mein generelles Lieblingslied von Omnia – Wytches‘ Brew. Es war das Lied mit dem ich die Band kennen gelernt habe und das mich letztendlich von Omnia überzeugt hat.


Lyrics Wytches Brew
-Thrice the brinded cat has mewed!
-Thrice and once the hedge-pig whined!
-Harpy cries: “ ‚tis time! ‚tis time!“

Round about the cauldron go,
in the poisoned entrails throw
Skin of toad and spike of bone,
sharpened on an eagle stone
Serpent’s egg and dancing dead,
effigy of beaten lead
Double double trouble you,
bubble in a witches‘ brew

Fillet of a fairy snake,
In the cauldron boil and bake
Eye of newt and toe of frog,
Wool of bat and tongue of dog
Lizard leg and fairy wing,
round about the cauldron sing
Double double trouble you,
bubble in a witches‘ brew

Root of mandrake dug at night,
when the moon is full and bright
Slip of yew and twig of fern,
make the fire dance and burn
For our will it will be done,
when the hurlyburly’s done
Double double trouble you,
bubble in a witches‘ brew

Double double toil and trouble
Fire burn and cauldron bubble
Double double trouble you
Bubble in a witches‘ brew

Double double toil and trouble
Like a hell-broth boil and bubble
Double double trouble you
Bubble in a witches‘ brew

Round about the cauldron go,
in the poisoned entrails throw
Skin of toad and spike of bone,
sharpened on an eagle stone
Serpent’s egg and dancing dead,
effigy of beaten lead
Double double trouble you,
bubble in a witches‘ brew

Fillet of a fairy snake,
In the cauldron boil and bake
Eye of newt and toe of frog,
Wool of bat and tongue of dog
Lizard leg and fairy wing,
round about the cauldron sing
Double double trouble you,
bubble in a witches‘ brew

Root of mandrake dug at night,
when the moon is full and bright
Slip of yew and twig of fern,
make the fire dance and burn
For our will it will be done,
when the hurlyburly’s done
Double double trouble you,
bubble in a witches‘ brew

 

Wolf Love

2010 erhielt ich das lang ersehnte nächste Omnia Album Wolf Love. Auch hier erhält man wieder eine wilde Mischung aus verrückten Liedern (Toys In The Attic), nachdenklichen Liedern (Wheel Of Time) viel PaganFolk UND Pagan-Rap mit Dance Until We Die.
 


Auf Spotify könnt ihr das Album Probehören.
 

Etwas untypisch ist dann auch Dance Until We Die mein Lieblingslied auf dieser CD geworden. Es zeigt einfach, dass Sprechgesang nicht immer schlecht sein muss und gerade mit echten Instrumenten durchaus gut klingen kann – außerdem hat es einen wahnsinnig Tollen Gesangspart von Jennifer :)


Lyrics Dance Until We Die
LIFE! … We have all been livin‘ in a lie
Makin‘ money for the man ‚till the day that we die
Mind-controlled by democracy
But you’re still a fuckin‘ slave to the royalty
You can’t buy peace of mind in a fuckin‘ store
You could do with less but you all want more
My eyes are open and I can see
They can steal the land but my spirit is free

(- Economic crisis)
Well it might fool you but it don’t fool me.
(- War on drugs)
They can steal the land but my spirit is free.
(- International terrorism)
Well it might fool you but it don’t fool me.
(- Yes we can)
They can take my cash but they can’t take me.

DEATH! … Are you ready to die?
To make the fat cats rich and support the lie
Governmental games of war
Ronald McDonald’s keeping score
All’o that shit don’t mean a fuckin‘ thing
‚Cause I still stand and I still sing
Democracy, plutocracy
Well it might fool you but it don’t fool me

‚Cause I’m a native crazy man
I hold my freedom in my hand
I’m a dreamer, I’m a shaman
I’m connected to the land.

They can’t tell me what to do.
They can’t tell me what to say.
They can’t tell me what to smoke.
They can’t tell me what to play.

I don’t need no one’s permission
to live my life ‚cause that’s been given
Now I’m the pope of paganism
Putting the fun back in the fundamentalism
So if you need someone’s permission
To live your life just like you wanna
You have it, here, I give it to you
Along with this fat bag of marijuana.

Wouldn’t it be great if there was a war and nobody came?
(- Peace man)
‚Cause we’re too busy making love to play their insane game.
They just wanna work you to death and say „Arbeit macht frei“!
Well, fuck them and fuck their rules and we’ll just dance until we die!

Storm winds blow on the golden barley
Birds lie dead on the fields of Athenry
I’ll stand strong while you stand besides me
Take my hand and we’ll dance until we die!

So I’m gonna dance!
Dance!
Dance!
Dance until we die!

 

Musick and Poëtree

2011 wurde Musick and Poëtree veröffentlicht. Dieses Album ging leider etwas an mir vorbei und ich habe die Veröffentlich verpennt und mich leider erst deutlich nach Erscheinen des Albums mit diesem beschäftigt.
 


Auf Spotify könnt ihr das Album Probehören.
 

Ein wirklich tolles Lied ist für mich I Don’t Speak Human, aber wie bei allen anderen Omnia Alben ist es durchaus ratsam sich das komplette Album einmal anzuhören, da die einzelnen Lieder doch sehr abwechslungsreich sind und daher nach einem Song kein wirklich abschließendes Urteil über eine CD von Omnia gefällt werden sollte!


Lyrics I Dont Speak Human
Deep within the shadows, I’m the hungry wolf you fear
But I can see that you are the only evil creature here
Before you came we lived in peace but you brought us death
I sung my pain up to the moon but it’s a waste of breath

Because I don’t speak human, you can’t understand a word I’m saying
I don’t speak human, you can’t understand a word I’m saying

Upon a wing, a flying thing, to you I seem so small
But I look down on what you’ve done, my raven’s eye sees all
You people lika a cancer grow, destroying all you see
And 7 billions mutant monkeys wont listen to me

Because I don’t speak human, you can’t understand a word I’m saying
I don’t speak human, you can’t undersrand a word I’m saying

I won’t run this human race, your war is not for me
I hear the voices from the wild, they thought me how to see
It’s us who are the strangers here and we don’t own the land
My words they fall upon deaf ears, cause no-one understands

Because I dno’t spaek human, you can’t understand a word I’m saying
I don’t speak human, you can’t understand a word I’m saying

Now you tell me that I’m wrong and animals don’t feel
You say the earth is not alive and only we are real
You try to tell me to behave, that I must act like you
But I just stick my fingers in my ears and say: Fuck you

‚Cause I don’t speak human, I can’t uderstand a word you’re saying
Because I don’t speak human, I can’t understand a word you’re saying
I don’t speak human, I can’t understand a word you’re saying
Because I don’t speak human, I can’t understand a word you’re saying
I don’t speak human, I can’t understand a word you’re saying

 

EARTH WARRIOR

2014 wurde das bisher letzte Omnia Album EARTH WARRIOR veröffentlicht. Auch hierauf wurde ich erst durch einen Live-Auftritt von Omnia gestoßen, fragt mich nicht wie ich auch diese Veröffentlichung übersehen konnte, wahrscheinlich ist 2014 zu viel anderes erschienen…
 


Auf Spotify könnt ihr das Album Probehören.
 

Auf diesem Album habe ich den Song Noodle The Poodle direkt ins Herz geschlossen. Er war live einfach der Hammer und erinnert mich von der Verrücktheit etwas an Wytches‘ Brew :D
Zwar ist das Lied meiner Meinung nach kein typischer PaganFolk Titel, aber in diese Richtung wird man auf Earth Warrior auch fündig keine Angst!


Lyrics Noodle The Poodle
I got a dog and his name is Noodle
He’s the cutest little poodle
That you ever did see

I got a dog and his name is Noodle
He’s the cutest little poodle
That you ever did see

I got a dog and his name is Noodle
He’s the cutest little poodle
That you ever did see

I got a dog and his name is Noodle
He’s the cutest little poodle
That you ever did see

Poodle-o’morphic personification
Poodle-o’morphic personification

Poodle-o’morphic personification
Poodle-o’morphic personification

Poodle-o’morphic personification
Poodle-o’morphic personification

 

Alles in allem bietet Omnia wie ich finde ein breites Spektrum an Musik und dürfte daher auch je nach Lust und Laune ein passendes Lied für die Playlist parat haben. Ich freue mich sehr darauf was diese Band in den nächsten Jahren noch so zu bieten hat!
 
 

Live

Leider konnte ich Omnia bisher erst einmal Live sehen und zwar auf dem MPS in Speyer. Dieser Auftritt hat aber sehr viel Spaß gemacht und die Musik der Band kommt unglaublich gut rüber. Es ist einfach eine tolle Liveatmosphäre durch die teilweise ungewöhnlichen Instrumente und die gesamte Kombination – Omnia eben :)

Ich kann jedem der Musik in diese Richtung mag nur empfehlen sich Omnia mal live anzusehen!
 
 

Fotos

Unsere Omnia Fotos, von Konzerten und Festivals auf denen wir mit unserer Kamera waren:

MPS Speyer 2015 Omnia
Omnia auf dem MPS 2015 in Speyer
 
 

Fazit

Um Omnia grob zu zitieren: „Musik mit echten Instrumenten für echte Menschen!“ ist was man bei Omnia erhält. Dies kann ich soweit unterstreichen. Wie die verschiedenen Instrumente bei Omnia zusammenspielen ist einfach toll. Man erhält je nach Lied eine fröhliche und mitreisende Melodie oder etwas ruhiges Gefühlvolles.
 

Gerade diese Vielfallt macht Omnia für mich aus. Sie spielen nicht – wie manch Mittelalterband – in jedem Lied das immer gleich klingende Gedudel (ich mag Mittelalterbands aber mal ehrlich, ein ganzes Album macht einen schon etwas wirr im Schädel?), sondern variieren ihren Stil. Von PaganFolk Gedudel über ruhige Passagen usw…
Zudem sind die Texte einfach gut gemacht!
 

Zusammenfassend kann ich über Omnia nichts Schlechtes sagen. Ich mag sie sehr gerne und kann jedem nur empfehlen sich mal mit der Band näher zu beschäftigen, auch wenn vielleicht das ein oder andere Lied nicht direkt den eigenen Geschmack trifft ;)
 

Regelmäßige Infos und Berichte der Band gibt es auf der Offiziellen Facebookseite von Omnia.
 
 

Gefällt euch die Band auch und wenn ja was ist euer Lieblingslied von Omnia? Wenn ihr sie schon mal live gesehen habt berichtet uns doch wie es war! Wir freuen uns auf eure Kommentare!

 
Bewertung:
 
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (6 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...  

Verkaufslinks in diesem Artikel dienen zum Erhalt und der Erweiterung unserer Seite und der Unterstützung der Band, wenn ihr an einem Album interessiert seid könnt ihr damit uns unterstützen und zahlt damit keinen Cent mehr – vielen Dank für eure Unterstützung!
 
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*