Mittelalterlich Phantasie Spectaculum – MPS Speyer 2015 Review

MPS Speyer 2015 Review

Am 29. August 2015 machten wir uns gegen Mittag auf den Weg zum MPS Speyer 2015.
 

Das Mittelalterlich Phantasie Spectaculum ist eines der größten Mittelalterfestivals bzw. Mittelaltermärkte in ganz Deutschland. Wir waren 2015 zum ersten Mal auf einem MPS und haben auf Grund der räumlichen Nähe Speyer gewählt.
 

Uns hat nun jedoch nicht das Spectaculum als solches angelockt sondern primär der Auftritt von Omnia in Kombination mit dem Mittelaltermarkt Drumherum.

MPS Speyer 2015 Review

 
 

MPS Speyer 2015 Mittelalterlich Phantasie Spectaculum

 

Ohne große Zwischenfälle kamen wir relativ zügig nach Speyer und dort war dann kurz vor dem Parkplatz auch alles gut ausgeschildert. Etwas verwirrt waren wir von dem „0 Freie Parkplätze“-Schild, da jedoch weiter Autos auf diesen Parkplatz geleitet wurden folgten wir der Menge blind und fanden auch ohne Probleme einen Parkplatz.
 

Dann – kurze Orientierungslosigkeit: Wo zur Hölle geht es nun zu dem Gelände des Marktes? Letztendlich liefen wir zum Eingang des Parkplatzes und folgten von dort aus der Gewandeten Menge zum Ziel. Am Eingang wieder kurze Verwirrung wo man denn seine Tickets zeigen muss, die Frau an der Kasse war dann auch alles andere als freundlich (blöde Zicke!), aber wir schafften es auch ohne ihre Hilfe auf das Gelände :P
 

MPS Speyer 2015 Fruchtwein

 

Immer noch leicht verwirrt (wir bekamen weder einen Stempel noch ein Bändchen noch sonst was), liefen wir über den erreichten Teil des Geländes und fragten uns, als wir am Ausgang standen, ob es das schon war.
Nachdem wir den bogenschießenden und axtwerfenden Besuchern etwas zugesehen hatten, wagten wir dann doch den Schritt aus dem Ausgang hinaus und siehe da, wir bekamen einen Stempel „GIN“ – aha…
 

Nach einem kurzen Abstecher beim Beerenwein Stand konnte uns der Verkäufer von einer rot schimmernden Flüssigkeit überzeugen und wir schlenderten weiter über das Gelände. Vor der Hauptbühne besorgten wir uns dann etwas zu essen und setzten uns in die Wiese zu den Klängen von Saltatio Mortis, nicht die beste Musik wie ICH finde, aber als Hintergrundmusik zum Abendessen durchaus okay.

Nachdem wir nun tatsächlich alles überflogen hatten und gestärkt waren, suchten wir die Turnierarena, landeten jedoch an der Kampfplatzbühne was uns spätestens auffiel als keine Ritter sondern Fechter ankamen.
 

MPS Speyer 2015 Fechtkampf

 

Nun gut, wo man schon so schön auf der Holzbank platzgenommen hatte, wurde halt eine Runde den Fechtern von der tschechischen Gruppe Fictum zugesehen. Die Vorführung war ganz lustig, aber da sie eher auf Humor als auf richtigen Fechtkampf getrimmt war, schien es die kleineren (sorry jüngeren^^) Besucher deutlich mehr zu begeistern als die älteren ;)
 

Speyerer Dom

 

Da nach dem Fechtkampf noch ordentlich Zeit bis Omnia war, schauten wir uns in der Gegend noch etwas um und landeten am schönen Speyerer Dom – okay vom Domgarten bis zum Dom war es jetzt kein spektakulärer Weg :D
 

Danach ging es zurück aufs Gelände und so kamen wir an den Mittelaltermarkt untypischen Cocktailstand, nach der Flasche Beerenwein war der erlaubte Alkoholkonsum für eine sichere Heimfahrt leider schon erreicht, so wurde es nur ein alkoholfreier Cocktail, trotzdem lecker!
 

MPS Speyer 2015 Cocktail

 

Nach dem eher herb-säuerlichen Cocktail gönnten wir uns noch einen Crêpe und setzten uns dazu auf eine der vielen Bierbänke die überall auf dem Gelände verteilt zum Ausruhen bereitstanden.
 

Schwupps noch am Omnia Merchandise Stand vorbeischaut – leider ohne Erfolg – war dann die Zeit bis zum Soundcheck von Omnia soweit auch schon vorbei.
 

MPS Speyer 2015 Omnia

 

Das Geburtstagskind der Band bekam noch einen schnellen Cocktail mit Geburtstagskerze vorbeigebracht – man könnte meinen die restlichen Bandmitglieder waren ein kleines bisschen neidisch… mh :D
 

Danach füllte sich dann der Platz vor der Bühne immer mehr, wir konnten für uns jedoch noch in der 1. Reihe, leicht links ein schönes Plätzchen am Wellenbrecher abstauben.
 

MPS Speyer 2015 Omnia

 

Das Omnia Konzert war dann der Hammer. Es wurden zwar relativ viele Lieder gespielt die wir nicht kannten, da wir uns vor dem Konzert mit den neusten 2 Alben noch nicht auseinandergesetzt hatten, dennoch war es wirklich schön!
 

Es waren einige der alten Lieder dabei die ich wirklich mochte und auch die unbekannten neueren Lieder waren ohne Textkenntnis dennoch ganz lustig.
 

MPS Speyer 2015 Omnia

 

Etwas genervt haben mich nur die Fans / nicht akkreditierten Fotomenschen, die sich vor den Wellenbrecher begeben haben und mit ihren kleinen „Kamera On-Board Blitzen“ aus 10-20m auf die Bühne fotografiert haben.
Bitte bitte liebe Leute, nur weil keine Securitys rumstehen muss man doch dennoch nicht so respektlos sein und vor dem Wellenbrecher mit seinem Foto herumspringen – und wenn dann doch bitte bitte BITTE ohne Blitz!
 

Ich bin ja weiß Gott kein Profifotograf – absolut nicht – aber soweit bekomme ich sogar meinen Fotoenthusiasmus gebändigt, dass ich andere Zuschauer nicht damit nerve ihnen ständig von der Seite in die Augen zu blitzen! Ihr müsst doch selber verstehen, dass es 1. unangebracht ist und 2. kein Stück was bringt aus der Entfernung mit dem verf**kten Miniblitz auf die Bühne zu halten!
 

MPS Speyer 2015 Omnia

 

Zwar hat der Sänger von Omnia meist eine Sonnenbrille aufgehabt, aber auch ihn wird das wohl irgendwie stinken wenn ständig Blitze auf ihn „abgeschossen werden“!
 

Den Vogel abgeschossen hat dann ein Blitze-Typ als er seine kleine Tochter mit dem Foto direkt vor die Bühne hat springen lassen um noch nähere Aufnahmen zu machen… Sorry aber das geht einfach mal gar nicht! Ich habe auch angefragt ob ich einen Fotopass bekomme, ich hab keinen bekommen – gut fand ich schade aber dann hab ich meine Bilder halt von hinter dem Wellenbrecher gemacht…
 

So genug über diese Typen aufgeregt – ihr müsst verstehen, mir wurde nicht einmal ins Auge geblitzt sondern sicher alle 2-3 Minuten das gesamte Konzert über!
 

Wie gesagt, dies war der einzige Wehrmutstropfen, ansonsten hatte Omnia wirklich einen super Auftritt und wir freuen uns schon, die Band hoffentlich bald wieder sehen zu können!
 

MPS Speyer 2015 Feuershow

 

Vor der Heimfahrt schauten wir nochmal kurz am Nachtkonzert von Saltatio Mortis vorbei und schlenderten danach noch etwas über das mit Fackeln und Kerzen beleuchtete Gelände um uns dann wieder an der Kampfplatzbühne für das Feuerspektakel einen Platz zu suchen.
 

Zu diesem Event waren die besten Plätze leider schon vergeben, doch wir konnten etwas Abseits noch einen Sitzplatz ergattern.
 

Der 1. Auftritt war wirklich der Hammer! Hier wurde als Feuershow das bisher Beste geboten was wir auf einem Mittelaltermarkt zu sehen bekamen.
 

MPS Speyer 2015 Feuershow

 

Der 2. Auftritt war dann etwas – „strange“… Hier war weniger Feuerspektakel als verkleidetes Herumtanzen im Mittelpunkt, zudem wurde die Musik langsam an unserem Platz unangenehm laut – deutlich lauter als noch am Omnia Konzert direkt vor den Boxen!
 

Als dann der 3. Auftritt etwas lahmarschig losging machten wir uns auf den Rückweg, durch die Dunkelheit, zu unserem Auto.
 

MPS Speyer 2015 Mittelalterlich Phantasie Spectaculum

 

Die Heimfahrt verlief einigermaßen Ereignislos, wenn man davon absieht, dass mich das Navi durch die komplette beschissene Innenstadt von Mannheim gelotst hat anstatt mich ganz relaxt über die Autobahn bis nach Hause zu schicken! Da ich zu diesem Zeitpunkt schon total am Ende war, stellte ich die Anweisungen des Navis auch nicht mehr in Frage…
 

Nach dem unnötigen Umweg durch die Innenstadt und den damit verbundenen Zusatzstress war ich umso glücklicher zu Hause im Bett ins Land der Träume zu entschwinden :)
 

Fazit – MPS Speyer 2015

Es war ein schöner Tag auf dem MPS in Speyer und da die Bands für 2016, mit Omnia und Fiddler´s Green, durchaus vielversprechend klingen, werden wir wohl auch nächstes Jahr wieder vor Ort sein!
 

Negatives MPS Speyer 2015:

  • Unfreundliche Frau an der Eingangskasse, nicht wirklich hilfsbereit und echt mega zickig und das schon am frühen Nachmittag O_O
  • Kein Lageplan oder so als Aushang, somit beim 1. Besuch relativ schwer sich zu orientieren

 

Positives auf dem MPS Speyer 2015:

  • Sehr variantenreiches Angebot an Essen und Trinken
  • Viele Bands an mehreren Bühnen gleichzeitig, so dass man immer Unterhaltung hatte und für viele Geschmäcker was dabei war
  • Meiner Meinung nach faire Preise bei Essen und Trinken!!!
  • Tolle Atmosphäre: Viele Bäume und generell schönes Gelände!
  • Viele Sitzmöglichkeiten auch überdacht / im Schatten
  • Studentenbonus: Man konnte sich seinen eigenen Sprudel mitbringen und sich dann darauf konzentrieren leckere Mittelaltermarkt Dinge zu kaufen ;)

 
 

Hier gibt es unsere restlichen Fotos vom MPS 2015 in Speyer zu sehen – viel Spaß!
 

Wart ihr schon einmal auf einem MPS? Vielleicht sogar in Speyer? Wie fandet ihr die Veranstaltung? Wir freuen uns auf eure Kommentare!

 
Bitte bewertet diesen Artikel:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (5 votes, average: 5,00 out of 5)

Loading...  

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*