Summer Breeze 2015 Review Teil 2/2

Summer Breeze 2015 Review Teil 2 von 2

 

Freitag 14. August 2015 – In der Nacht

Nach Eisregen ging es, wie schon im 1. Teil des Summer Breeze 2015 Review geschrieben, zurück ins Camp und auf Carach Angren vorbereiten. Da hier doch wieder etwas Zeit vertrieben werden musste, starteten wir eine neue Runde Rätselspiele.
 

Summer Breeze Foto - Freitag 2015

Im Spaß des Rätsellösens hätten wir fast vergessen loszulaufen, das Ende vom Lied war, dass wir Intro + 1. Song von Carach Angren verpasst hatten – was bitter war, da ich mich auf das 1. Lied besonders gefreut hatte…

 

Setlist von Carach Angren auf dem Summer Breeze 2015

 

Auch bei dieser „Rausschmeißer“-Band war im Partyzelt wieder einiges los was ich persönlich sehr erfreulich fand! Das Publikum hat auch, soweit man das bei „Melodic Black Metal“ tun kann, gut mitgemacht und die Band ordentlich unterstützt!
 

Summer Breeze Foto - Freitag 2015

 

Nachdem Black Metal nicht gerade das Lieblingsgenre in unserem Camp ist, kann man dennoch sagen, dass wir im Großen und Ganzen mit dem Auftritt auch zufrieden waren – und im Punkt Foto Spaß war Carach Angren definitiv ganz vorne mit dabei!
 

Summer Breeze Foto - Freitag 2015

 

Nach dem Auftritt ging es dann wieder zügig ins „Bett“, man will ja für den nächsten Tag nicht zu kO sein!
 
 

Freitag 14. August 2015 – Am Morgen

 

Viel zu früh an diesem Tag wurde direkt das Weltbild zum 1. Mal aus dem Gleichgewicht gebracht. Jochen machte sich alleine auf den Weg zu KISSIN‘ DYNAMITE. Nicht etwa weil er den Namen cool fand oder ausversehen ein Shirt der Band besitzt, nein, weil er die Musik mag!
 

Setlist von KISSIN‘ DYNAMITE auf dem Summer Breeze 2015
DNA
Running Free
She’s A Killer
Maniac Ball
Love Me Hate Me
Six Feet Under
Sex Is War
Ticket To Paradise
I Will Be King
Operation Supernova

 
 

Nachdem die Bizarro-Zone wieder verlassen wurde, gingen wir anderen 4 zusammen zu Alestorm und Jochen, nun ja, schaut sich Alestorm vom Camp aus an :D

Da wir auf dem Hinweg einen etwas längeren Zwischenstopp auf den Dixis machen mussten (oh Mann und das wo wir heute doch noch den Zwischenstopp im Wilden Mann machten >_>), wurde es vor der Bühne schon relativ eng und wir kamen hier nur ins gepflegte Mittelfeld vor dem 1. Wellenbrecher.
 

Gute Liedauswahl und top Stimmung zu Alestorm. Durchaus gelungener Auftritt auf dem Summer Breeze, ich freue mich schon auf das nächste Mal!Christian
 

Setlist von ALESTORM auf dem Summer Breeze 2015

 

Nach Alestorm ging es dann in die Stadt zum Wilden Mann – „Mittagessen“. Für diesen Ausflug musste ich Ensiferum leider ausfallen lassen, aber anders ging es dieses Jahr leider nicht. Während dem Essen wurde das Wetter dann schon zunehmend dusterer – nicht schön!
 

Weiter ging es am „Crazy Friday“ zu #2 der verrückten Dinge. Letztes Jahr hat ein Teil unserer Gruppe irgendwem geholfen ein Holzfloß aus dem Wasser zu ziehen und hat daraufhin Kuchen bekommen und eine Einladung, nächstes Jahr wieder vorbeizukommen.
Nun, diese Einladung wollte Jochen unbedingt annehmen und so folgten wir ihm „etwas“ Zweifelnd zu entsprechendem Haus. Was dann geschah kann ich kaum in Worte fassen. Die Menschen dort haben sich an die Aktion erinnert und uns freudig empfangen :D
 

Nach einer netten Unterhaltung und einer Flasche Wein + viele Plunderteilchen für die wir uns nächstes Jahr definitiv revanchieren werden, ging es dann in leichtem Regen zurück zur Bushaltestelle – der leichte Regen wurde dann spontan so stark, dass wir zur Bushaltestelle sprinteten (wer mich kennt, kann sich ausmalen wie stark der Regen wurde, dass ich anfange zu rennen)!
 

Völlig durchnässt ging es dann im Bus zurück zum Gelände. Auf dem Weg hieß es im Bus schon „Bands werden verschoben wegen Unwetter“ und wir dachten nur *FUCK UNSER PAVILLON*…
 

Summer Breeze Foto - Freitag 2015

 

Hier im Hintergrund kann man es erahnen, es steht noch – das Pavillon unserer Nachbarn :D

Eigentlich wollten wir auf dem Rückweg zum Merchstand gehen und uns unsere Shirts kaufen, da das Gelände jedoch geräumt was und es immer noch „leicht“ regnete, gab es halt auch am Freitag noch kein T-Shirt…
 

Summer Breeze Foto - Freitag 2015

 

Die letzten Meter vor unserem Camp stieg die Spannung ins unermessliche, am Camp angekommen mussten wir feststellen, dass wohl auch unser Pavillon zwischendrin stieg… wie ein Drache :D

Alle Jahre wieder haben wir einen Haufen Schrott den es zu reparieren gilt. Da jedoch noch angeraten war, sich in sein Auto zu verdrücken bis das Gewitter zu Ende ist, verteilten wir 4 (jemand hat uns in Dinkelsbühl verlassen und durfte nicht das Pavillon mit aufbauen – HA Niklaas das hast du von deiner verfrühten Abreise, dieser Spaß bleibt die verwehrt!) uns auf 2 Autos und beschäftigten uns dort im Trockenen.
 

Jan und ich spielten Magic, Jochen und Flo tranken Wodka-O… Beim Neuaufbau des Pavillons stellte sich eine der 2 Tätigkeiten als hinderlich heraus, ihr könnt in den Kommentaren ja versuchen zu erraten welche!
 

Summer Breeze Foto - Freitag 2015

Nachdem das Pavillon wieder stand und unsere Stiefel immer noch nass waren :D gingen Jochen und Flo zusammen zu POWERWOLF. Jan und ich trockneten Stiefel und bewachten das Pavillon…
 

Setlist Powerwolf Summer Breeze 2015:
Sanctified With Dynamite
Coleus Sanctus
Army Of The Night
Amen & Attack
Resurrection By Erection
Armata Strigoi
Kreuzfeuer
Werewolves Of Armenia
In The Name Of God (Deus Vult)
Blessed & Possessed
All We Need Is Blood
Dead Boys Don’t Cry
We Drink Your Blood
Lupus Dei

 

Dann verließ mich auch Jan zu Bloodbath und ich versank in Selbstmitleid ob meiner Einsamkeit xD
 

Setlist Bloodbath Summer Breeze 2015:
Let The Stillborn Come To Me
Mental Abortion
So You Die
Breeding Death
Anne
Cancer Of The Soul
Weak Aside
Soul Evisceration
Unite In Pain
Like Fire
Mock The Cross
Eaten
Cry My Name

 

Um mich aufzuheitern spielte ich mit Knicklichtern… (das Foto war zwar vom Vorabend, ich spielte dennoch mit Knicklichtern^^).
 

Summer Breeze Foto - Freitag 2015

 

Mit Jochen im angeheiterten Zustand spielten wir wieder Rätselspiele, die zunehmend bescheuerter wurden (wie war der Name der beteiligten Person?) -.- Als Jochen dann auch noch alleine zu Candle of Earth (Running-Gag: Candle of Earth = Cradle of Filth), losging war der verrückte Tag perfekt, nur das zerstörte Pavillon sorgte für ein gewisses Gleichgewicht in meinem Weltbild, als ich mich total fertig und durchgefroren ins „Bett“ begab.
 

Setlist Cradle of Filth Summer Breeze 2015:
Cthulhu Dawn
A Dream Of Wolves In The Snow
Summer Dying Fast
Honey And Sulphur
Right Wing Of The Garden Triptych
Nymphetamine Fix
Born In A Burial Gown
Cruelty Brought Thee Orchids
Her Ghost In The Fog
From The Cradle To Enslave

 

Alle Fotos vom Freitag habe ich hier in einem Extra Artikel für euch zusammengefasst, unter anderem viele Bilder vom Carach Angren Auftritt!
 
 

Samstag 15. August 2015 – The Day After

 

Summer Breeze Foto - Samstag 2015

 

Am nächsten Morgen brauchte es erstmal einen guten Kaffee um wieder auf die Füße zu kommen. Da der Rest meiner Truppe scheinbar länger schlafen konnte als ich – da geht es schon wieder los mit den „falschen“ Dingen die passieren^^ – nahm ich mein ganzes Frühstück im Auto ein und las ein paar Kapitel des aktuellen „Adler Olsen Buchs“ auf meinem Kobo.
 

Summer Breeze Foto - Samstag 2015

 

Nach und nach kamen die übrigen dann auch aus ihren Schlafplätzen gekrochen und kochten sich ebenfalls eine Runde Kaffee. Jan – unser noch verbleibender Vegetarier im Team – gönnte sich in seinem Kaffee eine kleine Proteinbeilage – bevor Aufschreie kommen – natürlich unbewusst!
 

Ja dieses kleine Wesen aus einer anderen Galaxie wollte mit uns die Techniken des Fusiongenerators teilen, doch leider ertrank es im Kaffee :D
 

Summer Breeze Foto - Samstag 2015

 

Nachdem Schock und Trauer bekämpft waren, ging es los zu einer kleinen Shoppingtour – es wollte ja noch ein Breeze 2015 Shirt gekauft werden. Das die Auswahl mittlerweile klein war hatte den positiven Nebeneffekt, dass wir alle relativ schnell ein Shirt hatten – auch Jan, der beim Draften sogar bei der letzten Karte noch 5min überlegt ob er sie nimmt :P
 

Zum weiteren Shoppen teilten wir uns auf, Flo und ich gingen ins Pressezelt auf einen Kaffee und eine nette Unterhaltung, der Rest… tat halt etwas anderes :D
Später trafen wir uns wieder im Camp und stärkten uns mit einer weiteren Portion leckerer Nudelgerichte…
 

Pünktlich zu Kataklysm ging es dann zurück aufs Gelände und ohne größere Probleme in den vorderen Bereich, mittig der Main Stage. Abgesehen von der Masse an Crowdsurfern ein top Auftritt!
 

Super Konzert, ich war absolut positiv überrascht wie viele der älteren Lieder die ich mag gespielt wurden. Schade nur, dass „As I Slither“ mit dem „Security Stress Test“ versaut wurde…Christian
 

Die Setlist von Kataklysm auf dem Summer Breeze 2015:

 

Nach Kataklysm ging es direkt weiter zur Pain Stage um Knorkator zu sehen. Wir landeten hier neben der „Special Guest“-Plattform und der Bühne auch wieder sehr weit vorne und geschützt vor Crowdsurfern :)

Zwar war die Stimmung in unserer Ecke leider nicht so bombastisch, dafür musste man nicht das ganze Konzert ums Überleben kämpfen und panisch nach hinten schauen ob wieder ein Stiefel angeflogen kommt!
 

Da ich Knorkator bisher leider noch nicht live gesehen hatte, freute ich mich auf diesen Auftritt ganz besonders. Was soll ich sagen – ich wurde nicht enttäuscht. Top Songauswahl, hat mir sehr viel Spaß gemacht! Ich hoffe beim nächsten Mal gehöre ich auch zu den Fotomenschen die mal kurz auf die Bühne dürfen ;)Christian
 

Die Setlist von Knorkator auf dem Summer Breeze 2015:
Hymne
Ding Inne Schnauze
Schüchtern
Du Bist Schuld
Alter Mann
Arschgesicht
Geld
Schmutzfink
Eigentum
Ultimativer Mann
Wir Werden Alle Sterben
Böse
Ma Baker
Absolution
Fans

 

Summer Breeze Foto - Samstag 2015

Danach ging es wieder ausruhen zum Camp. Der nächste Auftritt für mich war erst wieder Dark Tranquillity und bis dahin war genug Zeit zu regenerieren und etwas zu essen.
 

Summer Breeze Foto - Samstag 2015

 

Doch nicht alle in unserer Gruppe waren kO., Flo war so voller Tatendrang, dass er schon vorher zu Hatebreed loszog. Jochen derweil verabschiedete sich und machte sich auf den Heimweg – da das Wetter wieder schlechter wurde, nicht die mieseste Idee…
 

Die Setlist von hatebreed auf dem Summer Breeze 2015:
Everyone Bleeds Now
In Ashes They Shall Reap
Honor Never Dies
To the Threshold
Tear It Down
Defeatist
Smash Your Enemies
Never Let It Die
As Diehard as They Come
Hollow Ground
Last Breath
Empty Promises
Boundless (Time to Murder It)
The Language
Perseverance
Become the Fuse
Hands of a Dying Man
Live for This
Dead Man Breathing
Facing What Consumes You
This Is Now
Straight to Your Face
I Will Be Heard
Destroy Everything

 

Summer Breeze Foto - Samstag 2015

 

Wegen des anhaltenden Regens, ging ich zu Dark Tranquillity mit Jacke los – Fehler, in der Menge starb ich fast weil es dann doch relativ warm war…

Auch zu dieser Band war vor der Pain Stage wieder gut was los und die Stimmung war bombastisch. Nach anfänglichen „Alestorm! Alestorm!“-Rufen, erinnerte man sich wieder, zu welcher Band man gerade eigentlich vor die Bühne kam und feierte Dark Tranquillity ab.
 

Die Setlist von Dark Tranquillity auf dem Summer Breeze 2015:

 

Dies ging so weit, dass die Band vor lauter „Dark Tranquillity! Dark Tranquillity!“ nicht mehr zum Weiterspielen kam und mit einem „bsssscht“ um Ruhe bat – sehr kurioser Moment, wenn plötzlich das Ganze Publikum dann ebenfalls mit „bssscht“-Lauten für Ruhe sorgen will!
 

Wow, einfach nur Wow! Der mit ABSTAND Beste Auftritt auf dem Summer Breeze 2015 für mich! Ich hoffe ich sehe DT möglichst bald wieder live, ihr ward wirklich der Wahnsinn!Christian
 

Einziges Manko beim Auftritt war die über weite Strecken zu leise eingestellte Stimme des Sängers, doch auch hiervon ließ sich die Menge nicht beeindrucken und Sang selber tatkräftig mit.
Ebenfalls positiv hervorzuheben – es gab sehr wenige Crowdsurfer – geil!
 

Summer Breeze Foto - Samstag 2015

 

Nach Dark Tranquillity schaute ich mir als Absacker noch Nightwish an. Hier hoffte ich persönlich auf Amaranth und Nemo, bekam letztlich nur eines der beiden Songs – Schade!
 

Amaranth war top :) Aber kein Nemo und Aufgehört bevor die Zeit um war – TZ + Buh! Christian
 

Die Setlist von Nightwish auf dem Summer Breeze 2015:
Shudder Before The Beautiful
Yours Is An Empty Hope
Amaranth
She Is My Sin
My Walden
Élan
Weak Fantasy
Storytime
I Want My Tears Back
Stargazers
Ghost Love Score
Last Ride Of The Day

 

Jan verabschiedete sich nach den ersten paar Liedern und ging zu INQUISITION.
 

Die Setlist von INQUISITION auf dem Summer Breeze 2015:
Force Of The Floating Tomb
Ancient Monumental War Hymn
Dark Mutilation Rites
Master Of The Cosmological Black Cauldron
Astral Path To Supreme Majesties
Where Darkness Is Lord And Death The Beginning
Those Of The Night
Embraced By The Unholy Powers Of Death And Destruction
Command Of The Dark Crown
Desolate Funeral Chant
The Realm Of Shadows Shall Forever Reign
Infinite Interstellar Genocide

 

Im Camp war ich nach Nightwish erstmal wieder etwas alleine und baute eine Knicklicht-Lichterkette um meine restlichen 60+ Knicklichter zu verbrauchen. Dies war soweit relativ lustig, leider spendeten Knicklichter keine Wärme und so wurde versucht noch etwas Kohle zum Glühen zu bringen.
 

Als Florian mir dann wieder Gesellschaft leistete war die Kohle dann auch soweit heruntergeglüht und wir versuchten sie mit 4 Grillanzündern nochmal zum Leben zu erwecken…
… was soll ich sagen – es ist immer wieder faszinierend wie groß der Unterschied zwischen Vorstellung und Realität ist :D
 

Nachdem eine MEGA STICHFLAMME in die Höhe schoss, die unser Komplettes Pavillon für einen Moment in einen Lichtblitz tauchte, lernten wir zum 1. Mal den netten Ordner am A-Tower kennen. Dieser zeigte sich verständnisvoll und wies und freundlich darauf hin, doch mit den Grillanzündern aufzupassen.
 

Nun was soll ich sagen – als uns kalt wurde versuchten wir erneut übrig gebliebene Holzkohlestücke zum Glühen zu bringen. Wir nutzen 1en Grillanzünder und kaum entflammte dieser kam der nette Ordner wieder zu uns. Immer noch verständnisvoll und nett zeigte er sich weiter in einem guten ähm Licht des Grillkohleanzünders^^
Er machte uns klar, dass ihm durchaus bewusst sei, dass es kalt ist. Aber gleichzeitig wies er uns auf seine Situation hin ohne Dach über dem Kopf noch die ganze Nacht im Regen stehen/sitzen zu müssen und dass ihm auch kalt sei – aber offenes Feuer einfach nicht okay sei.

Okay ein Grillanzünder ist nun nicht zwingend offenes Feuer… aber da der gute Mann echt nett war beließen wir es bei 2 Kohle-Wiederbelebungsversuchen und gaben ihm sogar noch eine unserer Pavillonseitenwände mit, dass er sich einen Unterschlupf bauen kann ;)
 

Vor dem schlafen gehen besuchten wir besagten Ordner nochmal um zu sehen was er sich aus der Seitenwand gebastelt hatte. Es entwickelte sich noch eine nette Unterhaltung bei der wir feststellten, dass unsere Grillanzünder nur so fies aussahen weil unser Pavillondach genau in seinem Blickfeld war und natürlich durch ein mini Feuer direkt hell erleuchtet wurde im allgemeinen Dunkel der Nacht – blöde Frühabreisende die die Sicht zu uns freimachten *lach*.
 

Nach dieser bisher absolut freundlichsten und netteste Begegnung mit einem Ordner auf dem Summer Breeze Open Air seit 2007 ging es dann mit dem guten Gefühl ins Bett, dass es auch kompetente Ordner dort draußen gibt und nicht nur die Negativbeispiele die immer in Foren erwähnt werden :) Leider haben wir keine Nummer notiert um ihn persönlich zu loben, falls du dies liest fühl dich gelobt ^^ + ich hoffe du bist nächstes Jahr auch wieder vor Ort und man sieht sich mal!
 

Alle Fotos vom Samstag und Sonntag habe ich hier in einem Extra Artikel für euch zusammengefasst!
 
 

Sonntag 16. August 2015 – Regen

 

Dieser Tag ist schnell erzählt. Es hat beim Aufstehen geregnet und über Nacht ging unser Pavillon wieder in Arsch! Aus diesem Grund machten wir uns nach einer kleinen Aufräumaktion und schnellem Zusammenpacken ohne Frühstück auf den Heimweg.
 

Summer Breeze Foto - Sonntag 2015

Nach etwas Stau – bis kurz vor Dinkelsbühl – ging es dann flüssig nach Hause bzw. zu Jan und seine Sachen ausräumen. Das 1. was ich dann nach dem Ausräumen gemacht habe war *Trommelwirbel* DUSCHEN :D
 

Summer Breeze 2015 – Fazit

 

Trotz des leider recht beschissenen Wetters gegen Ende des Festivals, war das Summer Breeze 2015 für mich dennoch wieder eines meiner Jahres-Highlights und ich freue mich jetzt schon auf 2016 (hoffentlich kommen noch ein paar Bands die mir gefallen).
 

Es hat mich / uns wieder total gefreut, dass wir erneut die Chance bekommen hatten das Breeze fotografisch festzuhalten und wir hoffen natürlich, dass es auch 2016 wieder klappt. Ich denke unsere Fotos haben sich zu 2014 stark verbessert und auch dieses Jahr haben wir wieder einiges gelernt, was wir im Punkt „Festival Coverage“ besser machen können => hoffentlich klappt es 2016, damit wir das gelernte dann dort umsetzen können!
 

Auf dem VIP Camping waren wir mit der Dixiklo Situation, der Entfernung zum Festivalgelände, den Ordnern und der Bodenbeschaffenheit sehr zufrieden. Okay es wurde im hinteren Bereich des Campingplatzes leicht abschüssig bzw. stark abschüssig, aber da waren wir ja zum Glück früh genug da!
 

Die Ordner mit denen wir dieses Jahr auf dem ganzen Gelände zu tun hatten waren alle unauffällig bis super nett, einzig die Dame am Eingang/Ausgang für behinderte Besucher hätte ruhig mal ein Auge zudrücken können und uns auch mal dadurch das Gelände verlassen lassen können :D, nein ernsthaft – Rückblickend hat diese Frau ihre Pflicht perfekt erfüllt und hat eigentlich ein dickes Lob verdient (meine Faulheit sagt aber, dass es eher ein Tadel ist den wir aussprechen sollten *lach*).
 

Jo was soll man sonst sagen, vielleicht einen 2. Merch Stand für offizielles Merchandise, dass die Schlange nicht ganz so ätzend lang wird, und wieder so eine Willkommenstüte mit Feuerzeug und Ohrstöpsel wäre toll, statt eines einzelnen Müllsacks.
 

Abgesehen davon bleibt mir nur zu sagen: Macht weiter so! Das Summer Breeze ist super – aber ruht euch nicht auf euren Erfolgen aus, sondern bleibt dran und sorgt dafür, dass das Summer Breeze 2016 noch besser wird, als die Festivals der Vorjahre!
 
 

Wie verliefen eure restlichen Summer Breeze Tage 2015? Hat euer Pavillon den Sturm überlebt? Welche Bands haben euch am besten gefallen an den letzten Tagen? Was ist euer Gesamtfazit?

Teilt es uns in den Kommentaren mit, wir freuen uns auf eure Erlebnisse vom 2. Teil des Breeze 2015!
 

 

Dies ist keine Werbung!
Bitte bewertet diesen Artikel, so können wir unsere Artikelprioritäten besser setzen und euch den Inhalt liefern der euch gefällt!

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (10 votes, average: 4,70 out of 5)
Loading...

 

Hier gibt es alle unsere Fotos vom Summer Breeze 2015 und die übrigen Artikel zum 2015er Summer Breeze und hier eine Übersicht von allen Fotos von BaerchenBruellen, auch von anderen Festivals, Konzerten und Events.
 

PS: Wer Interesse an einem Foto in voller Auflösung hat, kann sich gerne über unser Kontaktformular bei uns melden. Am besten Summer Breeze Tag mit angeben und die Bildnummer in der Galerie (evtl. das Bild beschreiben). Zudem noch den Grund, warum ihr dieses Bild gerne hättet ;).
 
 
 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*