Die Wahre Borussia Saison 2014/15 – Woche 03

Das Logo von Borussia Mönchen Gladbach

Guten Morgen,

da die Länderspielpause für Borussia alles andere als eine Pause war (Kramer macht mir etwas sorgen nach seiner kurzen Sommerpause und nun 2x 90 Minuten Nationalmannschaft…) hatte ich etwas Angst was das Spiel gegen Schalke in der 3. Woche der 52. Bundesliga Saison betraf. Doch da die Knappen durch einige Verletzungen und kränkelnde Spieler ebenfalls nicht auf 100% waren schöpfte ich doch wieder Hoffnung für den Tag.
 
 

Glücklicherweise war dieses Spiel als Topspiel angekündigt, so konnte ich ganz entspannt Samstag noch einen Mittelaltermarkt genießen, Fotos werden noch folgen ;), und am Abend das Spiel anschauen. Durch einen Zwischenfall mit einem Reverse-Adapter für meinen Foto war ich dann abends jedoch „leicht“ unentspannt und fürchtete schon, dass das Spiel noch weitere Salz in die Wunde reiben könnte…
 

Zum Glück kam alles anders :)
 
 
 

Bundesliga 3. Spieltag: Borussia Mönchengladbach gegen Schalke 04 – 13. September 2014

 
Mit Schalke sollte der namentlich schwerste Gegner in der bisher noch jungen Saison in den Borussiapark kommen, zwar waren die Blau-Weißen schon häufig ein willkommener Gegner für meine Borussia, dennoch machte das Spiel die ersten 10 Minuten keinen guten Eindruck.
Schalke drückte die Gladbacher tief in die eigene Hälfte und Max Kruse durfte in seinem 1. Pflichtspiel diese Saison erst einmal primär Defensivarbeit leisten.
 

In der 11. Minute war es dann soweit. Die Borussia hatte die Ersten richtig gefährliche Szene dieses Spiels. Plötzlich schien Hahn im 16m frei vorm Tor, verpasste jedoch knapp den Ball. Der heranrauschende Höwedes verpasste den Ball ebenfalls, nicht jedoch Hahn und senste diesen komplett um. Der Ball war zum Zeitpunkt des Kontaktes zwar schon verpasst, doch Foul bleibt Foul und so hätte hier Dr. Felix Brych auf den 11m Punkt zeigen müssen, bittere Fehlentscheidung für die Borussia!
 

In der 17. Minute ging es dann wieder ganz schnell. Boateng mit einem Hacken-Fehlpass am 16m Raum der Borussen. Kramer schnappt sich den Ball, läuft einige Meter, pass zu Kruse, direkte Weiterleitung in den Lauf von Hahn. Der packt einen super Sprint aus und ist auf und davon, frei vor Fährmann und haut den Ball an den Innenpfosten von wo aus er ins Tor prallt – 1:0 für die Borussia!!!
 

Der Schock bei Schalke saß jedoch nicht wirklich tief, in der 21. Minute kam es zur nächsten kniffeligen Szene für Dr. Felix Brych und wahrscheinlich war es die 2. Fehlentscheidung dieses Tages. Xhaka traf Boateng im 16m Raum, für mich zwar keine Absicht, da Xhake hier sein Bein zwischen Boateng und Ball bringen will um den Ball abzuschirmen, dennoch trifft er nun mal Boateng am Bein, die Prinzessin fiel wie vom Blitz getroffen und hätte trotz der Showeinlage einen 11m bekommen müssen?! Nun gut, nach dem nicht gegebenen 11m für Gladbach haben wir nun ja ein Fehlentscheidungs-Gleichgewicht…
 

In der 25. Minute die nächste gefährliche Situation. Choupo-Moting frei vor Sommer, doch dieser zeigte was er kann und entschärfte die Situation. Gladbach war dennoch auf einem guten Weg das Spiel zu dominieren. Über die linke Seite kombinierte man sich wunderschön durch die Reihen der Schalker, am Ende gab es einen Doppelpass im 16er zwischen Kramer und Wendt. Kramer mit dem Schuss der durch Höwedes noch gefährlich abgefälscht wurde, leider knapp am Tor vorbei.
 

In der 30. Minute dann Xhaka mit einem Freistoß ebenfalls nur knapp am Ziel vorbei, so dass es am Ende mit einem nicht unverdienten 1:0 in die Pause ging. Der verletzte Jantschke musste ausgewechselt werden, für ihn kam Patrick Herrmann ins Spiel, dadurch durfte Johnson auf seine geliebte Position des rechten Verteidigers und Herrmann schloss sich Hahn auf den Außenpositionen an.
 

In der 50. Minute war es dann soweit. Kruse mit einer Freistoßflanke auf Hahn, dessen Gegenspieler wurde von Xhaka super weggeblockt, so dass dieser freistehend locker einnicken konnte und auf 2:0 erhöhte! Leider war die Freude über das 2:0 nur von kurzer Dauer. In der 52. Minute haute Dr. Felix Brych die nächste Fehlentscheidung heraus… Boateng stützte sich im 16er auf Stranzl auf, dieser spielte den Ball (warum auch immer -_-) mit der Hand, und es gab Elfmeter für Schalke… Choupo-Moting behielt dieses Mal die Oberhand vor Sommer, der zwar in die richtige Ecke unterwegs war, der Schuss jedoch zu platziert ins Eck kam – damit also 2:1.
 

Die Borussen wurden durch diesen kleinen Rückschlag jedoch nicht aus dem Konzept gebracht und zeigten sofort wieder wer der Herr im Hause war. Raffael mit einem Zuckerpass auf Kruse, der der Schalker Abwehr enteilte und mit aller Zeit der Welt zum 3:1 einschob. Somit war zur 56. Minute wieder der 2 Tore Vorsprung hergestellt.
 

In der Folgezeit hätte Gladbach locker noch einige Tore mehr schießen können, doch der einzige weitere Treffer gelang Raffael in der 79. Minute zum mehr als verdienten 4:1. In der 81. Minute dann die nächste kritische Entscheidung, Sam wurde wohl von Xhaka auf der Linie des 16m Raumes zu Fall gebracht und es hätte nochmal 11m für Schalke geben können. Glück hier für die Borussia, doch wirklich entscheidend wäre ein weiterer Treffer von Schalke wohl kaum geworden.
 

In der Schlussphase kam Schalke noch einige Male gefährlich vor den Kasten der Gladbacher, doch Sommer nutze die Gelegenheiten zu zeigen was er drauf hatte und hielt die 4:1 Führung fest!
 

Am Ende gewann die Borussia verdient mit 4:1, einige zweifelhaften Entscheidungen des Schriris zum Trotz und konnte damit den ersten Dreier der Saison einfahren und sich einen wichtigen Moralschub für die kommenden Aufgaben in der Euroleague und der Bundesliga sichern.
 
 

Nächste Woche habe ich dann wieder die Ehre über 2 Spiele zu berichten, bis dahin euch allen eine angenehme Woche!

 

Artikelbewertung:
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*