Saison 2012/2013 – Fohlen, Baerchen, Bruellen und mehr? [23.08.2012 – 02.09.2012]

Das Logo von Borussia Mönchen Gladbach

Guten Morgen,

nachdem ich mit meinen Spielberichten weder Leser locken kann, noch mich persönlich regelmäßig aufraffen kann diese zu schreiben, ich dennoch regelmäßig etwas über meinen Verein berichten möchte, schwenke ich mit meiner „Berichterstattung“ etwas und gehe in ein wöchentliches / 14-tägiges Zusammenfassungs-Post über.

Hierbei gibt es in Zukunft nicht nur die Zusammenfassungen der Spieltage mit meiner bescheidenen Meinung zu dem Ergebnis – nein, ich werde auch den gedanklichen Dünnschiss der Presswelt hier zu Tage fördern und mich darüber auslassen.

Doch heute bin ich dafür leider noch nicht gerüstet, die nächste Woche kommt aber schon bald ;)

 

Nach der unglücklichen (?) Niederlag im CL-Playoff-Hinspiel gegen Kiew steht nun zu Hause der Bundesligastart gegen die Mannen aus Hoffenheim an. Wahrlich nicht das was man unter einem Aufbaugegner versteht, doch wer denkt, dass die Fohlen diese Punkte nun allein wegen dem Angstgegnerruf herschenken… jaaa der?


 

 

1. Spieltag: Gladbach vs. Hoffenheim

 

Gladbach mit folgender Aufstellung:

 

Tor: ter Stegen

Abwehr: Jantschke, Brouwers, Stranzl, Daems

Mittelfeld: Ring, Xhaka, Nordtveit, Arango

Sturm: de Jong, Hanke

 

Gladbach die ersten 30 Minuten klar Spielbestimmend. Hoffenheim bemühte sich nur um die Verteidigung und die Gladbacher suchten ihre Möglichkeiten in dem noch, zugegebenermaßen unschönen Zusammenspiel.

In der 33. Minute war es dann soweit, dass Fohlenherz durfte sich freuen. Xhaka wurde gefoult, Arango trat den Freistoß und Hanke versenkte die Kugel zur verdienten 1:0 Führung.

Die gefährlichste Situation auf Seite der Borussen gab es durch schludriges Zusammenspiel in der Abwehr, dies hatte einen Zusammenprall von ter Stegen und Stranzel zu Folge, doch beide konnten nach kurzer Unterbrechung weiterspielen.

 

Mit dem 1:0 ging es dann in die Pause. Hoffenheim machte in der 1. Halbzeit nicht den Eindruck als ob sie zum Tore schießen gekommen waren und so ging die Führung doch in Ordnung.

 

Bis zur 66. Minute nahm die Parie langsam Fahrt auf. Die Borussen spielten das ein oder andere Mal schön nach vorne und auch Hoffenheim beteiligte sich mehr und mehr am Spielgeschehen jenseits ihrer eigenen Hälfte. In besagter 66. Minute fand das Hoffenheimer Spiel dann seinen Höhepunkt.

Vukcevic konnte sich gegen Daems durchsetzen, Derdiyok aus kurzer Distanz aufs Tor halten doch ter Stegen konnte mit tollen Reflexen parieren. Als dann jedoch Firmino den Ball noch mit dem Kopf aufs Tor brachte war der Torhüter der Borussen Chancenlos und es stand 1:1.

 

In den Folgeminuten ging das Spiel munter weiter. Die beste Chance in der Folgezeit hatte wohl Hoffenheim nach einem Konter, doch Derdiyok konnte ter Stegen nicht überwinden.

Diese Fahrlässigkeit sollte in der 79. Minute bestraft werden als Compper, Xhaka an der Strafraumgrenze zu Fall brachte und Juan Arango sich den Ball zu Recht legte. Dieser verwandelte aus 17m ins Torwarteck und erwischte Wiese im wahrsten Sinne des Wortes auf dem falschen Fuß – 2:1!!!

 

In der Schlussphase hatte der eingewechselte de Camargo noch eine Chance doch Compper konnte den Ball gerade noch so klären und so ging das Spiel mit 2:1 aus. Es war nicht der schönste Fußball, aber zumindest in der 2. Halbzeit sehr spannend =).

 

Damit hat Gladbach nach dem 01. Spieltag:

Insgesamt: 3 von 3 Punkten
Daheim: 3 von 3 Punkten
Auswärts: 0 von 0 Punkten

Torverhältnis: 2 zu 1

Momentaner Tabellen Platz: 3 (Vorsaison: 7  mit 3 Punkten)

 

Dieses Ergebnis dürfte doch nun Mut machen für das Spiel am Mittwoch gegen Kiew?!

 

Zwischenzeitlich wurde noch die 2. Runde des DFB-Pokals ausgelost. Es geht am Mittwoch den 31. Oktober nach Düsseldorf – dies ist mal wieder nicht gerade ein Traumlos für die 2. Runde… aber was will man machen, nicht jeder hat das Dusel der Kloppschen-Borussen…

 

CL Playoff Rückspiel: Kiew vs. Gladbach

 

 

Auch in diesem Spiel tauschte Favre seine Aufstellung aus, komisch wo ihm das doch letztes Jahr so garnicht lag?

 

Tor: ter Stegen

Abwehr: Jantschke, Brouwers, Stranzl, Daems

Mittelfeld: Herrmann, Xhaka, Nordtveit, Arango

Sturm: de Jong, Hanke

 

Doch auch dieser Wechsel hätte sich fast bezahlt gemacht! Doch immer mit der Ruhe. Gladbach sollte, um weiter zu kommen, 0:3 gewinnen oder zumindest 1:3 um in die Verlängerung zu kommen – alternativ auch mehr als 3 Tore aber bleiben wir bei dem einfachen Beispiel :D

 

Los geht es also in Kiew: Schon in der 2. Minute hätte Gladbach die frühe Führung erzielen können. Ein Zuckerpass von Arango erreicht Hermann jedoch um cm nicht und so kullert der Ball letztendlich knapp 30cm am Tor vorbei…

 In den folgenden 43 Minuten der 1. Halbzeit bestimmten, wie schon im Hinspiel, die Borussen das Geschehen. Doch bis auf 2 weitere Halbchancen durch Hermann und Hanke, beide Erfolglos, gab es nichts Erwähnenswertes auf Seiten der Borussen, Kiew hätte durch Ideye fast zu einem „Kontertor“ kommen können, doch Stranzel klärte in ALLER höchster Not!

 

In der 2. Halbzeit ging es weiter Richtung Tor von Kiew. Doch auch ein Fernschuss von Arango, mit Nachschuss von Hermann brachte nicht die so nötige Führung um eventuell den Knoten platzen zu lassen.

Als Arango dann um die 65. Minute einen Freistoß aus aussichtsreicher Position weit über das Tor setze wirkte sogar er geknickt und entmutigt.

 

Doch in der 70. Minute die Erlösung. Arango flankte von rechts, de Jong verpasste knapp aber Khacheridi verwandelte unhaltbar ins eigene Tor zum 0:1 für die Borussen! Dieses Tor machte neuen Mut und die Borussen versuchten es wieder weiter nach vorne.

In der 78. Minute dann das 0:2, Ecke von Ring und Arango per Kopf! Nach diesem Tor konnte wohl kein Borusse mehr ruhig vor dem heimischen TV-Gerät sitzen bleiben- das Wunder war greifbar nahe!

 

Doch in der 88. Minute dann der Rückschlag. Ideye wurde – abseitsverdächtig? – angespielt, kam frei durch und überlupfte ter Stegen zum 1:2. Doch die Borussen gaben nicht auf und versuchten noch in den 3 Minuten Nachspielzeit das 1:3 zu erzielen um in die Verlängerung zu kommen – leider glück und erfolglos und so konnte man sich zwar um einen hoch verdienten 1:2 Sieg freuen, doch verpasste die CL knapp =( – schade, alles in Allem hätten es die Borussen nach dem tollen Spiel verdient – doch fehlendes Glück bzw. vorhandenes Pech kombiniert mit teilweise mäßigem Zusammenspiel sorgten dafür das man „nur“ die Europaleague erreicht hat.

 

Aber hey – EUROPAPOKAAAAAAAAAAL, ist doch auch was! Wer hätte das vor einem Jahr gedacht?!

 

 

Zu besagtem Europapokal gab es dann auch die Auslosung und, wie sollte es auch anders sein, das Glück war nicht auf Seite der Borussen…

 

Man landete in einer Gruppe mit:

–          Olympique Marseille

–          Fenerbahce Istanbul

–          AEL Limassol

 

Doch nun steht erstmal das Spiel gegen Düsseldorf an, also Blick weg von Europa zurück auf die Bundesliga!

 

Als Einschub noch eine traurige Nachricht – für mich – Yuki Otsu wechselt zu VVV Venlo =(. Schade dass es bei uns nicht geklappt hat bzw. man ihn nicht nur ausleiht. Ich war überzeugt davon, dass sich der kleine Japaner bei Gladbach noch zurechtfinden könnte und den Durchbruch schafft. Alles Gute bei einem neuen Verein!

 

2. Spieltag: Düsseldorf vs. Gladbach

 

Gladbach mit folgender Aufstellung, die sich schon wieder von der Letzten unterscheidet – Herr Favre was ist denn da los ^^?

 

Tor: ter Stegen

Abwehr: Jantschke, Dominguez, Stranzl, Daems

Mittelfeld: Herrmann, Xhaka, Nordtveit, Arango, Cigerci

Sturm: de Jong

 

Da ich schon Augenkrebs bekomme wenn ich nur an dieses Spiel zurückdenke (:D) fasse ich mich sehr kurz.

 

Es blieb beim Anfangsstand von 0:0. Gladbach über weite Strecken des Spiels dominant, konnte sich auch einige Chancen herausspielen, doch die Durchschlagskraft fehlt weiterhin.

Düsseldorf gerade in der 2. Halbzeit gefährlicher, doch auch nicht zwingend genug in ihren Möglichkeiten.

Hätte der Schiri etwas härter durchgegriffen, hätte Düsseldorf wohl in der 2. Halbzeit in Unterzahl gespielt, aber das ist ein reines Gedankenspiel dessen Vollendung weder Zwingend nötig noch zwingend Spieländern gewesen wäre xD

 

Damit hat Gladbach nach dem 02. Spieltag:

Insgesamt: 4 von 6 Punkten
Daheim: 3 von 3 Punkten
Auswärts: 1 von 3 Punkten

Torverhältnis: 2 zu 1

Momentaner Tabellen Platz: 7 (Vorsaison: 4  mit 4 Punkten)

 

 

4 Punkte, ungeschlagen in der BuLi, aus 5 Pflichtspielen nur eines verloren aber Gegentore satt und die CL Playoffs nicht gepackt. Nicht die perfekten Lose für den DFB-Pokal und für die Europaleage aber dennoch kein schlechter Einstand für die Borussen in die neue Saison die wohl an Erwartungshaltung selten übertroffen wurde in den letzten Jahren.

 

Die Länderspielpause kann Favre nun nutzen um die Turbulenzen der ersten Wochen auszuwerten, alles sacken zu lassen und sich dann zu überlegen wie er an die fehlende Durchschlagskraft zurückkommen kann.

 

Dann geht es gegen Nürnberg weiter und ehe man es sich versieht geht es gegen Limassol 3 „Pflichtpunkte“ zu holen wenn man in der Euroleague weiterkommen möchte als bis zum Olympischen „Dabeisein ist alles“.

 

Bis zum nächsten Mal – spätestens nach dem Nürnberspiel!

 

 

Noch einen schönen Tag ;),

 

s Baerchen

 

 

3 Kommentare

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*