Champions League Play Off 2012/2013 – Borussia Mönchengladbach vs. Dynamo Kiew (Hinspiel)

Das Logo von Borussia Mönchen Gladbach

Guten Tag,

gestern war es soweit. Ich freute mich tierisch auf das erste „Champions League“ Spiel von Gladbach, hier mein ganz persönlicher Countdown:

 

14h vor dem Spiel bekam ich wenn ich an das Spiel dachte vor Vorfreude eine Gänsehaut –ja wirklich xD

1h vor dem Spiel begann der Puls zu steigen – erste Vorbereitungen zwecks Knabberzeug

10min vor dem Anpfiff wurde das neue Guinnesspint aus Dublin eingeweiht (leider nicht mit Guinness^^), das TV Gerät perfekt platziert und die Position auf dem Sofa perfektioniert.

Während der Hymne gab es, bei der Vorstellung wie die Atmosphäre im Stadion gerade sein dürfte, wieder Gänsehaut =)

 

Die Aufstellung wie gegen Aachen nur mit Ring statt Hermann (nichts gegen Hermann aber ich finde Ring klasse daher begrüßte ich diese Entscheidung)

 

Uuuuund Anpfiff…

… bis zur 10. Minute merkte man den Gladbachern nicht an, dass viele von ihnen Neuland betraten. Sie spielten munter drauf los und setzten die Gäste mit frühem Pressing gut unter Druck so das Kiew sich oft mit Bällen der Marke „Hoch und Weit“ behelfen musste die keine Gefahr ausstrahlten.

Gladbach erspielte sich hier schon die ein oder andere gute Situation, eine richtige Chance blieb aber aus.

 

13. Minute TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR!!! 1:0 durch Alexander Ring nach einem Traumpass von Juan Arango! Ring kann den Ball mit etwas Glück gut mitnehmen, lässt noch einen Gegner aussteigen und versenkt ins kurze Eck.

Was ein Traumstart für die Fohlen von Lucien Favre!

 

Bis zur 15. Minute bestätigte sich das Bild der ersten 10 Minuten. Kiew Chancenlos, praktisch ohne richtige Kombinationen und Gladbach drängte nach dem 1:0 weiter auf einen 2. Treffer.

Bei Dynamo fragte man sich langsam ob die Logos auch vertauscht wurden und man es eventuell mit Dresden zu tun hatte :P

 

Bis zur 20. Minute war Gladbach weiter dominant und hatte mit einigen Halbchancen das 2:0 nahe vor sich. Es fehlte teilweise etwas Glück, teilweise die Genauigkeit im letzten Pass – letztendlich schien Kiew weiterhin nicht im Borussiapark angekommen zu sein

Auch bis zur 25. Minute änderte sich nichts am Spielverlauf. Mittlerweile hätte Gladbach jedoch das 2. Tor schießen sollen…

 

28. Minute die 1. Ecke von Kiew und mehr oder weniger die erste richtige Aktion in der Hälfte der Borussen. Daems kann den Ball per Kopf klären, leider jedoch direkt in die Beine von Mikhalik der aus 20-25m einfach abzieht und das schafft was nur die Gegner von Gladbach hinbekommen – der Ball flutscht durch eine Wand aus Freund und Feind, wird noch leicht von Daems gestriffen und dadurch unhaltbar für ter Stegen zum 1:1 abgefälscht >_<. Unverdienter geht es kaum.

 

Bis zur 30. Minute war Gladbach tendenziell immer noch besser, nach dem Ausgleich jedoch leicht geschockt – wie wohl auch die meisten Zuschauer.

 

Bis zur 35. Minute kam Kiew mehr und mehr ins Spiel, die Borussen schienen sich jedoch langsam auch von ihrem Schock zu erholen und versuchen nun auf das 2:1 zu gehen.

 

36. Minute Dummheit in Vollendung. Die Borussen im Formarsch als Xhaka und de Jong den Ball durch nutzloses hin und her Geschiebe im Mittelkreis vertändeln. Ein schneller Pass zu Yarmolenko hebelt die Abwehr (auch in der Vorwärtsbewegung) aus und schenkt Kiew den 1:2 Führungstreffer.

 

Bis zur 40. Minute versucht es Gladbach wieder ins Spiel zu kommen…

 

… schafft dies jedoch bis zur 45. Minute nicht wirklich und so geht es mit einem mehr als unglücklichen 1:2 in die Halbzeitpause.

 

Fazit 1. Halbzeit:

Gladbach geht verdient mit 1:0 in Führung, kann dann jedoch nicht das 2. Tor nachlegen und gerät durch Pech zum 1:1 und schließlich durch Dummheit mit 1:2 in Rückstand.

Als Fan kann man nur hoffen, dass sich die Spieler für ihre über weite Strecken gute Leistungen bisher in der 2. Halbzeit noch belohnen können!

 

 

Bis zur 50. Minute scheint die Partie nun deutlich offener. Kiew will wohl auch mal mitspielen und Gladbach hält gut dagegen und drängt auf den 2:2 Ausgleich, wirkt jedoch nicht mehr so sicher in den Aktionen wie über weite Strecken in Halbzeit 1.

 

Bis zur 55. Minute sieht man wieder deutlich, dass Kiew nicht unbesiegbar ist. Auch sie machen im Aufbau unnötige Fehler und Gladbach kann immer wieder stören. Leider schaffen es die Borussen nicht die Fehler der Ukrainer so zu nutzen wie diese die Fehler von Gladbach nutzten. So kommt de Jong zwar zum Kopfball kann diesen jedoch nicht gefährlich platzieren.

Daems wirkt etwas unglücklich in seinen Aktionen heute, hoffentlich kann er sich durch ein Erfolgserlebnis wieder Selbstvertrauen erarbeiten.

 

Bis zur 60. Minute gibt es dann die ersten Hörschäden beim Captain der Ukrainer – wohl aufgrund der lauten Gesänge der Fans im Stadion da die Zeitlupe keinen Aufschluss über sein Gejammer brachte…

Gladbach weiter bemüht, meist jedoch zu kopflos bzw. unkonzentriert.
Arango gelingt in der 60. Minute zwar ein schöner Fernschuss, dieser wird jedoch zur Ecke abgewehrt, welche – wie so oft – nichts einbrachte…

 

Bis zur 65. Minute die Borussen weiter am Drücker, ein Fernschuss von Arango. De Jong und Ring wurden beide Geschickt. Doch alle Bemühungen verpuffen Erfolglos und Kiew macht den 1. Wechsel und ist nun noch defensiver eingestellt.

 

Bis zur 70. Minute kommen auf die ersten Wechsel bei den Borussen. De Camargo und Ring raus, dafür Hanke und Hermann. Vor dem Wechsel gab es noch einige schöne Spielzüge bei denen leider jeweils der letzte Pass zu ungenau war. Kiew hat derweil bei allen Aktionen natürlich viel viel Zeit und beginnt unnötig theatralisch zu sein bei jedem Foul was ähnlich peinlich ist wie die dauernden Pfiffe der Fans bei Ballbesitz Kiew…

 

Bis zur 75. Minute wechselt Gladbach nochmal und bringt Cigerci für Nordtveit, stellt sich also noch offensiver auf. Gladbach hat auch eine schöne Aktion nach der anderen doch der Ball will nicht ins Tor von Kiew.

 

Bis zur 80. Minute kommt dann auch Rafael der sich von der Hertha losgerissen hat – hoffentlich macht der kein Tor dachte ich mir in diesem Moment :D

 

81. Minute total unnötiger Freistoß durch Xhaka verursacht von de Jong unglücklich ins eigene Tor versenkt – an diesem Abend passt im Punkt Pech einfach alles zusammen.

 

Bis zur 85. Minute scheinen einige Spieler die Hoffnung aufgegeben zu haben. Arango peitscht ab und an nach vorne aber wenn es dann mal schön aussah fehlte das bisschen Glück das man manchmal braucht um den finalen Pass anzubringen bzw. um den Abschluss im Tor zu versenken.

 

Bis zur 90. Minute legt sich Bela Rethy noch richtig ins Zeug Scheiße zu verzapfen – gelingt im leider besser als den Gladbachern ihre schönen Spielzüge abzuschließen.

 

Die letzten 3 Minuten Nachspielzeit geht das mit der Scheiße so weiter – komisch das er noch nicht daran ertrunken ist… – derweil versuchen es die Fohlen weiter und weiter doch schaffen es bis zum Schluss leider nicht noch auf 2:3 zu verkürzen.

 

 

Fazit 2. Halbzeit / Spiel

Gladbach fehlt das Glück, welches Kiew diesen Abend hat. So kommen die Borussen in der 2. Halbzeit nicht zurück sondern hauen sich das 1:3 noch selber rein. Die Leistung der Gladbacher war aber weiterhin okay, sie versuchten es bis zum bitteren Ende und blieben leider eben naja – glück und schließlich vor dem Tor erfolglos…

Somit ist Kiew die erste Mannschaft die es gegen Favres Borussen schafft (abseits vom Elfmeterschießen) mehr als 2 Tore zu schießen (okay das 3. War eigentlich nicht von Kiew geschossen aber ihr wisst was ich meine >_<), dieser Fakt ist nicht zwingend zu begrüßen aber so ist es nun mal gekommen. Schämen muss man sich für das Spiel auf jedenfalls nicht (ich denke das seh nicht nur ich als BMG-Fan so) und so kann man sich auf einige schöne Spiele dieser Mannschaft freuen!

 

Fürs Rückspiel heißt es – erstmal Hoffenheim niedermachen :D und dann in Kiew das Glück erzwingen und hoffentlich hoch genug gewinnen um es doch noch zu packen! Noch ist es möglich und wenn es doch nicht klappt haben wir ja immerhin noch den…

 

… EUROPAPOKAAAAAAAAAAAAAL!

 

 

Noch einen schönen Tag,

 

s Baerchen

 

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*