Bundesliga 2011/2012 – 25. Spieltag: Borussia Mönchen Gladbach vs. SC Freiburg

Das Logo von Borussia Mönchen GladbachGuten Abend,

nachdem ich das Nürnbergspiel in der Wiederholung nur bis zum Ende der 1. Halbzeit ertragen habe war ich beim Freiburgspiel von Anfang bis Ende live dabei =)

 

Wie so oft habe ich mich ziemlich aufs Fußballschauen gefreut, war bei mir nebenbei auch schon letztes Jahr so als es um den Abstieg ging, und war dann als es soweit war voll ausgerüstet mit einer Tasse Grüntee (zur Beruhigung^^) vorm TV um 15Uhr.

 

Schon vor dem Spiel war ich etwas mit der Aufstellung überrascht, stand da doch tatsächlich Oscar Wendt im offensiven Mittelfeld und Marco Reus wieder im Sturm. Leidtragender in diesem Fall war Igor de Camargo der wieder auf der Bank platz nehmen musste. Vor dem Spiel war ja schon gemunkelt worden ob eventuell Alexander Ring spielen darf, mir wäre das Lieber gewesen (ja ich bin in dem Punkt offen für neues :D), aber zumindest von Anfang an darf er nicht ran.

Doch nun zum Spiel:

Die erste schöne Ballstafette konnte man schon in der 8. Minute sehen. Kurzpassspiel auf der rechten Seite höhe Mittellinie. Dann der öffnende Pass von Nordtveit auf Arango. Dieser hat viel Platz. Sieht Reus in der Mitte. Doch dieser kommt etwas zu spät und so konnten die Freiburger einen frühen Rückstand in aller höchster Not abwehren.

 

Die nächste Chance wieder für Gladbach. Fehlpass im Freiburger Aufbauspiel. Wieder ist Nordtveit zustelle und gibt den Ball direkt auf Reus weiter. Dieser trägt ihn von der Mittellinie bis kurz vor den 16er. Legt quer auf Hanke, der scheitert am Schlussmann der Freiburger. Doch der Ball ist noch heiß. Der Abpraller landet bei Reus. Dieser zögert nicht lange und schießt direkt aufs Tor. Wieder wirft sich ein Freiburger dazwischen und die Situation ist bereinigt.

 

Schade, dir Borussen hätten hier schon gut und gerne mit 1:0 führen können.

 

Kurz darauf dann auch die erste Chance der Gäste. Flanke von rechts. In der Mitte Getümmel und Verwirrung. Der Ball spring hin und her wie eine Billardkugel und landet schließlich bei einem Freiburger der aus gut 11m am Tor vorbeischießt.

 

Gladbach zeigte sich davon unbeeindruckt. Ein langer Ball von Neustädter auf Reus, der gewinnt das Laufduell gegen seinen Gegenspieler. Kann den Ball jedoch nicht kontrollieren und so wird dieser wieder in aller höchster Not vom Torhüter geklärt – dabei auch etwas Pech. Wäre der Ball 1m weiter nach rechts geklärt worden hätte ihn Arango bekommen und aus gut 20m freie Schussbahn aufs Tor gehabt.

 

Wir sind bereits kurz vor der Halbzeitpause als Nordtveit mit einer Einwurfecke höhe 16m Raum Gefahr ins Spiel bringt. Der Ball konnte geklärt werden doch vom Rande des 16ers zieht Wendt direkt ab und trifft eigentlich auch relativ gut. Am Ende fehlten für ein Traumtor leider 1-2m =/

 

In der 43. Minute dann die Freiburger noch mal nach einem Standart. Ecke. Jantschke versucht zu klären. Verlängert jedoch unglücklich, so dass die Latte den Job übernehmen musste.

Glück für Gladbach in dieser Szene… (Man kann sich überlegen ob der Gladbacher hier geschoben wurde, aber sei´s drum, es fiel ja kein Tor).

 

Mit dem 0:0 ging es dann in die Halbzeitpause. Die Freiburger spielten defensiv sehr gut, viel Gefahr konnten sie jedoch nicht ausstrahlen. Dies wurde ihnen wohl kaum Übel genommen.

Im Gegensatz dazu die Borussen, die an sich gut spielten und auch die ein oder andere gute Möglichkeit hatten doch leider – nun ja – sagen wir es so. Nach „Fast-Toren“ steht es wohl 3:1 für Gladbach :D

 

In der 2. Halbzeit geht es für Gladbach erst mal gut weiter. Langer Ball von Dante auf Reus. Dieser kann den Ball zuerst behaupten, wird dann im 16er jedoch zu weit abgedrängt um den Ball kontrolliert aufs Tor zu bringen.

 

Auch Freiburg versuche nun mehr. In der 68. Minute kam eine Flanke von links. Wieder Verwirrung vor dem Gladbacher Tor und ein Ball der einer Flipperkugel glich. Doch letztendlich konnte ter Stegen den Führungstreffer für Freiburg in höchster Not vereiteln.

 

Zwischenzeitlich wurde de Camargo eingewechselt und bekam auch direkt seine Chance. Über Arango wurde das komplette Mittelfeld überbrückt. Dieser schickt mit einem Zuckerpass de Camargo und hebelte damit die komplette Freiburger Abwehr aus. De Camargo dann frei vor dem Torhüter, die bis dahin wohl beste Chance für die Borusse. Konnte den Ball flach rechts vorbeischieben. Die Kugel rollt – und rollt – und rollt – … – vorbei… Bitter, das hätte das 1:0 sein MÜSSEN! Grobe 20cm retteten den Freiburgern das 0:0

 

Die nächste Einwechslung – Alexander Ring – machte auch sehr schnell auf sich Aufmerksam. Er drang mit dem Ball in den 16er ein. Kurzer Haken und der Freiburger war am Boden. Ring nun Kurz vor der Ecke 5m Raum. Schießt – Vorbei =(

 

85. Minute. Arango auf Camargo – der berührt nicht – und der Ball kommt zu Reus. Reus läuft mehr oder minder den kompletten 16er einmal von links nach rechts ab, 4 Freiburger parallel auf den Fersen. Darunter auch der Torhüter der den Ball letztendlich abwehren kann.

 

Nach einer Ecke die nächste Chance für Gladbach. Daems bekommt den 2. Ball, nimmt ihn Volley und der Torhüter der Freiburger kann schon wieder klären.

Anschließende Ecke. Reus bringt den Ball in die Mitte, irgendwie kommt er zu Arango am langen Pfosten. Doch dieser verzieht…


 

Letzte Chance in der 90. Minute. Reus zu Daems der läuft im 16er zur Grundlinie und versucht den Ball nach Innen zu bringen, doch wieder kann der Freiburger Schlussmann den Ball halten.

 

 

Abschließend kann man den Gladbachern meiner Meinung nach nicht unbedingt einen Vorwurf machen. Das Spiel war wieder deutlich besser anzuschauen als noch gegen Hamburg oder Nürnberg. Natürlich kann man nicht wirklich zufrieden sein wenn man als 3. gegen Freiburg nur einen Punkt holt aber was will man machen…

 

Damit hat Gladbach nach dem 25. Spieltag:

Insgesamt: 48 von 75 Punkten.
Daheim: 29 von 39 Punkten.
Auswärts: 19 von 36 Punkten.

Torverhältnis: 37 zu 15.

 

Momentaner Tabellen Platz: 3

 

Mein Tipp ging wohl ziemlich in die Hose, auch wenn er mit den Gladbacher Chancen möglich gewesen wäre.

Die restlichen Ergebnisse des Spieltages waren jetzt nicht unbedingt optimal. Bayern holte 3 Punkte. Dormund konnte überraschend gegen Augsburg nur 1 Punkt holen, Leverkusen verlor gegen Wolfsburg aber Bremen gewann und auch für Schalke sieht es zum Zeitpunkt zu dem ich diesen Artikel schreibe gut aus. Sie führten zur Halbzeit 3:0.

 

Für das nächste Spiel in Leverkusen wünsche ich mir wieder ein Unentschieden. Mit einem Sieg rechne ich nicht und verlieren wäre ja unschön.

 

Mein Tipp ist damit 1:1.

 

Noch einen schönen Tag =)

,s Baerchen

 

 

PS: Evtl. geht doch noch was im Spiel Schalke – Hamburg. Immerhin konnte Hamburg direkt nach der Pause das 3:1 erzielen. Damit Daumen drücken das Schalke noch versagt :D

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*