Wochenrückblick Joggen 3 (04.01.10 – 10.01.10):

Im Folgenden der 3. Wochenrückblick Joggen und der 1. komplett im Jahr 2010 :).

Tag 1: Montag 04.01.10
Erbärmlich – Asche auf mein Haupt. Ich bin so am Arsch ich bekomm es grad noch hin mit meinem Hund ne kleine Runde zu laufen dann geh ich zu meinem Onkel und zock ne Runde Herr der Ringe – Die Rückkehr des Königs auf de Playstation 2 ^^.
Das Kabel zum Übertragen der Bilder hab ich auch noch nicht auftreiben können…

Tag 2: Dienstag 05.01.10

Hihi^^ – nachdem mein Hund heute meinem Opa entflohen ist und nur mit Müh und Not wieder eingefangen werden konnte ohne das Schaden angerichtet wurde, hatte er ja schon genug Bewegung für den heutigen Tag und ich musste nicht unbedingt mit ihm joggen.
Und da ich irgendwie so überhaupt gar keine Lust hatte… hat sich das für mich au schnell erledigt gehabt mit der Entscheidung und ich habs gelassen!
Nun am Tag darauf, wo ich das hier schreibe, fühl ich mich schon fast schlecht das ich es nicht getan hab da ich ja heute schwimmen gehe und da voraussichtlich dann abends auch nicht mehr wirklich fit genug bin um noch zu joggen aber mal sehen ;).

Tag 3: Mittwoch 06.01.10
Wie angekündigt war ich natürlich nach dem Schwimmen nicht joggen.
Ich währe um 19Uhr fast aufm Sofa eingepennt, musste mich dann aber noch mal aufraffen um mim Hund wenigstens normal zu laufen und naja ^^ nach der frischen Luft war ich wieder fit genug um bis Donnerstag wach zu bleiben und noch nen Film zu schauen…
… ich nehm mir ganz fest vor morgen wieder zu joggen!

Tag 4: Donnerstag 07.01.10
Ich habs geschafft – juhu – das 1. Mal diese Woche war ich joggen.
Ich nahm mir wieder den Rundkurs und bin relativ zügig durchgejoggt. Ich musste schneller unterwegs sein da sonst der Ofenkäse verbrannt wäre^^.
Getrieben vom Hunger und der Angst des Zorns der Hungrigen im Falle des Verbrennens des Ofenkäses konnte ich das anfänglich recht schnelle Tempo komplett durchziehen und musste nur mit leichtem Seitenstechen kämpfen. Sonstige Schmerzen blieben während dem Joggen und auch danach aus und das obwohl ich vorm Joggen noch mit der Slackline 30min am Stausee war :).

Tag 5: Freitag 08.01.10
Trotz mega beschissenem Wetter habe ich meinen Arsch wieder hochbekommen und war mit meinem Hund joggen *stolzbin*.
Ich hab mir meine „Hass auf die Welt“-Playlist zusammengestellt und mich auf den Weg gemacht die längere meiner Routen zu joggen.
Anfangs war ich vom Untergrund, einige cm Schnee, begeistert. Es ging wunderbar, federte leicht und ich rutschte praktisch gar nicht.
Als ich jedoch am 1. Anstieg ankam musste ich verzweifelt aufgeben zu joggen, der Weg war nicht geräumt und mit jedem meiner Schritte kam ich wieder die Hälfte des Zurückgelegten Wegs herabgeschlittert.
Nach dem Aufstieg im kriechenden Gehtempo ging es dann bergab wieder sehr schnell und gut^^. Der Schnee war dort zwar auch nervig tief aber nun schlitterte ich ja in die richtige Richtung…

… zur Halbzeit legte ich eine kleine Pause ein um mich zu Dehnen und den Hund sein Werk verrichten zu lassen *fg* und machte mich dann schneller auf den Rückweg.
Den Anstieg musste ich zwar wieder gehen, konnte den Restweg jedoch ohne Seitenstechen und schneller als gedacht zurücklegen.
Aus Angst das mich mein Gefühl der Geschwindigkeit und Entfernung täuscht spare ich es mir momentan noch eine Pulsuhr hinzumachen mit GPS ^^ und kann daher nicht wirklich sagen wie schnell ich bin.
Nun gebadet und ausgeruht schreib ich noch einen weiteren Artikel und werde es dann jemand anderes gleich tun und zeitig ins Bett gehen *lach* (das zeitig bedeutet bei mir nur etwas anderes) um dann morgen früh SEHR früh aufstehen zu können (ich nehme mir vor um 7Uhr wach zu sein so als ob ich in die Schule gehen würde). Es ist nicht so, dass ich dann etwas Nützliches tun werde, es geht mehr ums Prinzip zu schauen das ich wieder einigermaßen normal aufstehe bevor die letzte anstrengende Schulwoche auf mich zukommt daher werde ich dann voraussichtlich einen Film anschauen oder mein Buch fertig lesen in der Hoffnung keinen Mittagsschlaf machen zu müssen (wie ich es heute getan hab *schäm*).
Mal sehen ob mein Vorhaben gelingt…

Tag 6: Samstag 09.01.10
Auch heute habe ich mich wieder in die freie Wildbahn begeben und war mit meinem Wolf joggen. Anfangs wars wieder sehr angenehm da die fleißigen Dorfbewohner in meinem Kaff alle ihren Gehweg vom Schnee befreit hatte.
Jedoch war der Fahrradweg auf dem ich mich teilweise befahnd mit Traktorspuren des städtischen Räumungsfahrzeugs übersäht.
Diese schon leicht gefrorenen Spuren machten es etwas unangenehm auf diesem Weg aber ansonsten ging es ganz gut. Der 1. Berg war natürlich wieder in keinster Weise vom Schnee befreit worden wodurch ich wieder gezwungen war ihn hochzugehen -_-.
Zum Halbzeit der längeren meiner Runden machte ich wieder eine sehr kleine Pause mit ein paar Dehnübungen und dann ging es auch schon weiter.
Den 2. Berg konnte ich ohne größere Probleme hoch joggen da er ganz gut geräumt war.
Nach dem Aufstieg hatte ich kurz Seitenstechen, dieses verging jedoch kurz darauf wieder :).
Der Schmerz wanderte leider in den unteren Bereich meines Körpers und machte es sich in meinem linken Bein im Schienbeinbereich gemütlich.
Die restliche Strecke lief ereignislos ab, mein Husky war voll in seinem Element und genoss es deutlich spürbar bei diesem Wetter unterwegs zu sein und auch ich konnte ganz gut damit leben da es im Gegensatz zu gestern praktisch nicht windete!
Kurz nach dem Lauf waren die Schmerzen in meinem Bein glücklicherweise wieder weg.

Tag 7: Sonntag 10.01.10
Zum Wochenabschluss hab ich noch mal alles gegeben und bin die komplette längere Strecke durchgejoggt mir keiner Pause :). Leider konnte ich auf dem Rückweg nicht die Bergvariante gehen da dort oben einige Verrückte mit ihrem Auto parkten und mitten in der Nacht Schlitten gefahren sind O_o und kA die haben den ganzen Weg versperrt so das es angenehmer war außenrum zu gehen und dafür eben.
Schmerzen bekam ich leider nach ¾ der Strecke im linken Schienbeinbereich, diese hörten jedoch kurz nach dem Laufen sofort wieder auf.
Der Untergrund war heute richtig beschissen da, so schien es mir, der Schnee langsam wieder zu tauen anfängt und alles ehr matschig und pampig war als so schön fest wie die letzten Tage. Was solls es ging trotzdem einigermaßen gut.
Morgen werde ich eine Pause einlegen da ich am Dienstag klettern gehe und davor nicht joggen will um meine erbärmliche Beinmuskulatur zum Klettern hin erholen zu lassen.
Leider war es mir bisher nicht vergönnt das Anschlusskabel des Fotos für den Computer zu finden wodurch die Bilder von mir und meinem Hund im „Partnerlook“ erst im nächsten Wochenrückblick landen (frühestens -_-).

Euch allen ne schöne 2. Woche 2010! Und den armen Schweinen von Schülern bei denen die Ferien endeten eine schöne 1. Schulwoche 2010^^ ich bekomm schons Kotzen wenn ich dran denke was ich am Montag für Fächer hab *grml*, ich hoffe ich schlaf ned ein.

s Baerchen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*