Rückblick: Silvester 2009/2010

Dieses Jahr an Silvester war im Großen und Ganzen nur geplant das wir zusammen (Freund + sei Freundin + Ich bei meinem Freund^^) n Käsefondue machen.
Am 30. war ich somit mit ihr zusammen einkaufen.
Zum Essen besorgten wir Baguette, Chips^^, Ananas (Dose), Äpfel, Paprika, Trauben und natürlich Käse. Zum Trinken gab es A-Schorle, Spezi, Weißwein^^, Sekt und Bier (und aus Restbeständen noch Ouzo und Jägi).

Als Zusatzunterhaltung nahm ich noch meinen Nintendo 64 mit Diddykong Racing, Marioparty und Mariokart mit und meine Playstation 2 mit Singstar und diversen Playstation 1 Spielen mit.

Nachdem wir fast die Tischdecke + Tisch mit dem Spiritus abgefackelt hätten haben wir es dann tatsächlich hinbekommen den Käse + Weißwein langsam vor sich hinköcheln zu lassen, doch Vorsicht was heißt hier langsam?
^^ Während wir in der Küche die restlichen Dinge klein schnippelten um sie dann im Käse versenken zu können brannte der Käse ganz heimlich und hinterlistig in den Boden des Topfdingens rein.
Das Gröbste konnte dann beseitigt werden und unter Einsatz seines Lebens hat es Dani dann hinbekommen die Flamme kleiner zu stellen wodurch der Käse in den folgenden Minuten WIRKLICH langsam schmolz.
Ich fischte während des Umrührens weitere verbrannte Stücke aus der Pampe raus und nach fast endlosem Warten war es dann so weit und wir begannen damit das Essbare in die Käsepampe zu tunken.

Nach gemeinsamen Beschluss wurde kurz darauf mal die nicht verbundenen Flüssigkeit von oben abgeschöpft, der Weißwein schien sich trotz erhöhter Menge von Speisestärke nicht mit dem Käse zu verbinden (zumindest nicht komplett) daher entfernten wir diesen flüssigen Teil.
Daraufhin war das Ganze doch recht genießbar aber meiner Meinung nach nicht annährend so lecker wie stink normaler Ofenkäse aus der Packung den man ganz simpel schmelzen kann :D.

Am Ende waren wir alle satt und uns einig, dass es zumindest den Spaß wert war denn „ich hab meine Traube verloren“ wurde nicht nur einmal gesagt als ein leeres Spießchen aus dem Topf kam…

Um uns die Zeit bis 0Uhr zu vertreiben spielten wir ganz nerdig zu Erst ne Runde Mario Party und dann noch kurz Diddy Kong Racing.
Pünktlich zum Jahreswechsel standen wir im Hof tranken unseren Sekt mit Danis Oma und genossen das Feuerwerk der Leute der C-Inside Party ^^ (zu denen gibt’s noch ne Nebengeschichte die ich hier jedoch nicht erwähnen möchte).

2010 begannen wir dann mit einer ausgiebigen Runde Singstar und der 2. Flasche Sekt ^^ und spielten mehrer Stunden bis die Eltern von Dani nach Hause kamen.

Am nächsten Morgen machte ich mich mit Sina gg 15Uhr (?) auf den Weg nach Hause…
… daheim durfte ich mir eine Geschichte anhören die meine Erlebnisse der Nacht weit in den Schatten stellt:

Es ist ca. 0Uhr. Meine Mutter schaut aus dem Fenster Richtung Hauptstraße und sieht eine junge Frau (geschätzt 15-21?!?) sehr leicht bekleidet (trägerloses kurzes schwarzes Kleid) den Gehweg entlanglaufen. Dann – ihr fällt was auf die Straße – sie torkelt irgendwie hinterher und beschließt dann spontan, dass sie jetzt wo sie schon mal auf der Straße ist auch dort weiterlaufen kann…
… meine Mutter empfindet dies scheinbar als ungeschickt und erstattet meinem Vater Bericht.
Dieser schaut sich das Ganze genauer an und auch unsere Nachbarn haben wohl die total betrunkene weibliche Person entdeckt und ebenfalls mutig ihr Familienoberhaupt nach vorne geschickt um die Lage zu checken.
Die 2 Männer waren sich einig, dass dem (ich nenn sie mal weiterhin einfach so) Mädchen geholfen werden musste.
Sie liefen ihr also nach, doch das Mädchen war davon nicht sehr begeistert und rannte den beiden Männern davon.
Diese verfolgten sie, verloren sie jedoch aus den Augen und fragten eine Familie unterwegs ob diese das Mädchen gesehen haben. Jedoch kam das Mädchen wohl nicht an der Familie vorbei.
Kurz darauf konnte das Mädchen gefunden werden. Als mein Vater sie berührte schrie sie konnte trotzdem jedoch irgendwie ins Haus der Familie gebracht werden und dort kurz verarztet und verhört werden^^

Dabei wurde herausgefunden das sie wohl auf der Sylvesterparty in Jagstheim war und ihr Freund sie nachdem sie 1 Stunde auf dem Klo war dermaßen zur Sau gemacht hatte, dass sie die Schnauze von ihm voll hatte und ging (sie wollte nach Satteldorf laufen mehr als 7km :D – barfuss wie es mit ihren hochhackigen Schuhen wohl nicht ging *lach*).

Fürs Taxi hatte sie kein Geld und ihre Eltern waren wohl im Schwarzwald ^^ daher erbarmte sich mein Vater (der zu diesem Zeitpunkt einzig nüchterne in Reichweite^^) sie nach Satteldorf Heim zu fahren.
Er nahm sich um einen Zeugen zu haben was vorgefallen war die Mutter der verarztenden Familie mit und die 3 machten sich auf den Weg nach Satteldorf.

Unterwegs war das Mädchen wohl voll hinüber nur noch am weinen und frieren, wollte jedoch nicht ganz Heim gebracht werden sondern die letzten Meter aus laufen. Mein Vater wollte sie jedoch komplett Heim fahren und so beschrieb sie ihm mehr schlecht als recht wie er das Haus finden konnte.
Zitat der Fahraktion „Ah, du meinst das andere Links“:D…

Beim Haus des Mädchens angekommen (schönes Holzhaus in der Siedlung) bot das Mädchen, scheinbar wohl erzogen^^, den beiden Helfern an doch noch mit ihr ins Haus zu kommen um etwas zu trinken *lach* diese lehnten jedoch ab.

Nun denk ich mir, warum passiert so was ausgerechnet dann, wenn ich mal an Sylvester nicht daheim bin -_-.
Imaginär hau ich ihrem Freund mal nun noch eine in die Fresse … SIE WOLLTE BEI IHM ÜBERNACHTEN O_o… naja ich mein wer weiß evtl. hat sie im Suff au Scheiße erzählt… aber wie JD in Scrubs schon sagt: „Ach mir ist es egal ob er betrunken war, Betrunkene sagen meist die Wahrheit!“, daher denke ich, dass ihr Freund n Trottel war^^ und da er ihr anbot bei sich zu pennen kommt er evtl. sogar aus dem selben Dorf wie ich… verdammt warum hat mein Vater nicht gefragt wer ihr Freund ist *grml*

Falls mir mal langweilig ist werde ich jedoch auf jeden Fall mal nach dem Klettern durch Satteldorf fahren, ein Holzhaus suchen und schauen wer dort wohnt um dann in Kwick oder Schüler.cc zu schauen wer total fertig von meinem Vater Nachts an Sylvester heimgefahren wurde :P

Mit dieser verdammt coolen Geschichte (ich möchte nicht wissen was meine Eltern getan hätten wenn sie mich so gefunden hätten…) verabschiede ich mich für heute erstmal ^^.
Bilder von meiner Sylvesteraktion werden noch nachgereicht^^

Gute Nacht euch und n schönen Sonntag!

s Baerchen

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*